Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar: Atom-Endlager Asse Grüne Giraffen PETER STUCKHARD

Bielefeld (ots) - Gibt es grüne Giraffen? Nun, man hat noch keine gesichtet. Das kann aber nicht als wissenschaftlicher Beweis dafür gewertet werden, dass es sie nicht gibt. Gibt es womöglich einen Zusammenhang zwischen dem Atommülllager Asse und einer höheren Krebsrate in der Umgebung? Man hat noch keinen Ursache-Wirkung-Zusammenhang feststellen können. Das allein rechtfertigt aber keinesfalls den Schluss, einen solchen Zusammenhang gebe es nicht. Anders als bei den grünen Giraffen gibt es nämlich immerhin Hinweise auf den Zusammenhang. Die Erfahrung lehrt: Ionisierende Strahlen können Leukämie verursachen. Je weiter man sich von einem Kernkraftwerk entfernt, desto weniger Krebsfälle treten auf. Dieser negative Abstandstrend ist nachgewiesen. Diese Fakten werden den Chor der Beschwichtiger und Verharmloser weiterhin in keiner Weise beeindrucken. Es gibt eben keine grüne Giraffen, basta. Sie sollten die Klappe halten. Das Endlager Asse ist ein Musterbeispiel dafür, wie Kapitalinteressen in Übereinstimmung mit staatlicher Unfähigkeit, gar Komplizenschaft, die Gesundheit gefährden können.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: