Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): CDU-Politiker fordert Intelligenztest für Einwanderer Kluge Idee MATTHIAS BUNGEROTH

Bielefeld (ots) - Da wollte der CDU-Hinterbänkler Peter Trapp mal so richtig ins Rampenlicht treten. Dies ist ihm mit seiner vermeintlich klugen Idee auch gründlich gelungen. Einen Intelligenztest sollten alle potenziellen Einwanderer hinter sich bringen, bevor sie eine Chance haben, die deutsche Grenze zu passieren - das ist sein Vorschlag. Welch ein Blödsinn! Gott sei Dank lebt Herr Trapp in einem Land, in dem es nicht verboten ist, schwachsinnige Anregungen öffentlich zu äußern. Dennoch - oder gerade deshalb - muss es sich das Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses gefallen lassen, dass sein Vorstoß an dieser Stelle seziert wird. Ein Intelligenztest für Einwanderer wäre menschenverachtend, diskriminierend und garantiert nicht mit dem Grundgesetz vereinbar. Das haben gottlob auch rasch wichtigere Politiker der CDU wie Maria Böhmer, ihres Zeichens Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, erkannt und Trapps öffentlichen Gedankenspiele einkassiert. So bleibt zum Glück alles beim Alten: Es wird keinen Schlauheitstest für Einwanderer geben, und der Polizeibeamte Peter Trapp wird wieder auf den Hinterbänken des Berliner Abgeordnetenhauses Platz nehmen dürfen. Stellt sich nur die Frage: Wer stellt dort den Antrag auf Einführung eines Intelligenztests für Abgeordnete?

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: