Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: Jamaika-Koalition im Saarland

    Rostock (ots) - Zumindest an der Saar verschiebt die eigentlich links-bürgerliche Partei ihren politischen Schwerpunkt deutlich in die bürgerliche Mitte. Dies hat noch keine unmittelbaren bundespolitischen Auswirkungen für die Grünen, die im Bundestag der künftigen schwarz-gelben Koalition kräftig Zunder geben werden. Doch zu einem handfesten Richtungsstreit innerhalb von Bündnis90/Die Grünen wird die Entscheidung an der Saar auf jeden Fall führen. Die starken Links-Grünen werden das Votum nicht so ohne weiteres hinnehmen, wie etwa jenes für Schwarz-Grün in Hamburg.

    Mit der Entscheidung der Bundestagswahl  zugunsten von Union und FDP sind die politischen Lager im Land offenbar stärker in Bewegung gekommen, als sich das manche Parteistrategen ausmalen konnten. Die Premiere an der Saar zeigt, neue und lange für ausgeschlossen gehaltene Koalitionen werden möglich.

Pressekontakt:
Ostsee-Zeitung
Jan-Peter Schröder
Telefon: +49 (0381) 365-439
jan-peter.schroeder@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: