Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: Kommentar zum Aufbau Ost

    Rostock (ots) - Dass die Industrie - trotz Krise - in puncto Produktivität und Wachstum weiter aufholt, stimmt optimistisch. Nur sollte man dabei die Kehrseite der Medaille nicht vergessen. Der Osten wächst, kann dabei jedoch die enorme Arbeitslosigkeit kaum abbauen. Und ohne Sozialtransfers sähe es für viele Menschen noch schlimmer aus. Aus der nüchternen Bestandsaufnahme nach 20 Jahren sollte vor allem die kritische Prüfung der Instrumente des Aufbaus Ost folgen. Der Aufbau Ost, der vielfach nur ein Nachbau West war, stößt an Grenzen, wenn er jetzt nicht viel stärker auf ein qualitativ höheres Niveau gehoben wird. Vor allem: Statt weiter Milliarden in Beton zu investieren, brauchen wir endlich größere Anstrengungen und Ausgaben für Bildung und Innovation. Nicht nur Sonntagsreden.

Pressekontakt:
Ostsee-Zeitung
CvD
Telefon: +49 (0381) 365-439
jan-peter.schroeder@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: