Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: Unverschämt - Kommentar zur Explosion der Strompreise

    Rostock (ots) - Bis zu 21 Prozent schlagen einige Anbieter auf die Kilowattstunde drauf. Das ist einfach unverschämt. Im bundesweiten Durchschnitt liegt der Preisanstieg bei zehn Prozent. Auch das ist noch zu fett. Denn trotz Turbulenzen an Öl- und Finanzmärkten verbuchten die Energiekonzerne 2008 wieder Milliardengewinne. Dass sie dies auf Kosten ihrer Kunden  auch im nächsten Jahr anpeilen, lässt schon an Abzocke denken. Dabei kann in der Marktwirtschaft niemand etwas dagegen haben, dass Firmen Gewinn erzielen. Es geht um die Verhältnismäßigkeit. Die Höhe der Überschüsse verärgert Verbraucher, denen 2009 auch in anderen Bereichen, so bei Gesundheitskosten, steigende Ausgaben aufgebürdet werden. Wenn Versorger Preiserhöhungen für nötig erachten - mit Blick auf die Gewinnsituation hätten sie moderater ausfallen können. So bremsen sie die Binnennachfrage. Die Konzerne agieren nicht nur gegenüber ihren Kunden, sondern auch volkswirtschaftlich unverantwortlich.

Pressekontakt:
Ostsee-Zeitung
Jan-Peter Schröder
Telefon: +49 (0381) 365-439
jan-peter.schroeder@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: