Der Kinderkanal ARD/ZDF

"Respekt für meine Rechte! - Kinderarmut in Deutschland"
Programmangebot zum KiKA-Themenschwerpunkt 2015 startet am 17. Oktober

Das Logo zum KiKA-Schwerpunkt "Respekt für meine Rechte! - Kinderarmut in Deutschland". © KiKA- Honorarfreie Verwendung gemäß AGB im redaktionellen Zusammenhang mit genannter Sendung bei Nennung "Bild: KiKA". Andere Verwendung nur nach Absprache. KiKA Marketing & Kommunikation - bildredaktion@kika.de Telefon: +49.361.218-1826 Weiterer Text ...

Erfurt (ots) - 2015 macht der Kinderkanal von ARD und ZDF "Kinderarmut in Deutschland" zu seinem Themenschwerpunkt und fragt nach, unter welchen Bedingungen Kinder hier und heute leben. Obwohl die deutsche Wirtschaft wächst, ist fast jedes fünfte Kind von Armut bedroht.*In einem Sonderprogramm rund um den "Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut" am 17. Oktober gibt KiKA Einblicke in ganz unterschiedliche Lebenswirklichkeiten von Kindern, die tagtäglich Benachteiligung erfahren.

Insbesondere in der KiKA-Primetime machen Wissensmagazine, Dokumentationen und Spielfilme, aber auch Comedy-Formate unter dem Motto "Respekt für meine Rechte!" deutlich, dass uns das vielschichtige Thema "Kinderarmut" alle angeht. Neben ergänzenden Onlineangeboten auf kika.de laden ausführliche medienpädagogische Begleitmaterialien Kinder, Eltern und Lehrer dazu ein, Programminhalte in einem gemeinsamen Gespräch zu vertiefen und sich für mehr Chancengleichheit einzusetzen. Ausgehend von verschiedensten TV-Formaten, die als Impulsgeber dienen, stehen dazu auf den KiKA-Onlineseiten für Erwachsene unter themenschwerpunkt.kika.de variabel einsetzbare Arbeitsblätter und Hintergrundinformationen sowie die einzelnen Schwerpunktsendungen kostenfrei zur Verfügung. Sie sollen eine Auseinandersetzung mit der Thematik anregen und können fächerübergreifend im Unterricht oder Zuhause genutzt werden. Für sein umfassendes Engagement im Bereich "Kinderrechte" und die 2014 entwickelten Unterrichtsmaterialien wurde der Kinderkanal von ARD und ZDF Anfang dieses Jahres vom Didacta-Verband als "Bildungsbotschafter 2015" ausgezeichnet.

"Bildungsbotschafter" KiKA als Partner der Schulen

"Wir wollen mit unserem Schwerpunkt über das Thema Kinderarmut informieren, zum Nachdenken anregen und unsere Zuschauer dazu ermuntern, sich darüber auszutauschen und einzubringen", sagt KiKA-Programmgeschäftsführer Michael Stumpf. "Kinder haben ein Recht auf gleiche Bildungschancen - egal, in welche Familienkonstellation sie hineingeboren wurden. Als öffentlich-rechtlicher Sender und auch in unserer Funktion als Bildungsbotschafter fühlen wir uns in der Pflicht, einen Beitrag zu einer gesellschaftlichen Debatte über Kinderarmut in einem sonst so reichen Land wie Deutschland zu leisten. Eine Zusammenarbeit mit den Schulen liegt uns bei diesem wichtigen Thema besonders am Herzen."

Weitere Informationen, Bilder und Texte zum Themenschwerpunkt 2015 "Kinderarmut in Deutschland", die in den nächsten Wochen nach und nach ergänzt werden, finden Sie in der KiKA-Presselounge auf kika-presse.de.

* 19,2 %, Quelle: Paritätischer Wohlfahrtsverband 2015.

Pressekontakt:

planpunkt: PR GmbH
Stephan Tarnow, Julia Radonjic
0221-91255710
post@planpunkt.de

Weitere Informationen:
Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Marketing & Kommunikation
Telefon: 0361/218-1827
Fax: 0361/218-1831
Email: kika-presse@kika.de
kika-presse.de

Original-Content von: Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Kinderkanal ARD/ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: