Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)

Gesetzliche Unfallversicherung: Für Pflegebedürftige hat die Pflege daheim den höchsten Stellenwert

Berlin (ots) - Pflegebedürftige möchten am liebsten zu Hause gepflegt werden. Das geht aus einer Umfrage hervor, die Berufsgenossenschaften und Unfallkassen unter Versicherten durchgeführt haben, die aufgrund eines Arbeitsunfalls oder einer Berufskrankheit Leistungen zur Pflege erhalten. Die Umfrage ist Teil eines Benchmarking-Projekts, mit dem die gesetzliche Unfallversicherung die Effizienz und Qualität ihrer Verfahren weiter verbessern möchte.

Im Rahmen des Benchmarking-Projekts "Pflege" wurden insgesamt 6.300 Versicherte angeschrieben, die aktuell Pflegeleistungen erhalten. Rund 2.500 Fragebögen wurden zurückgesandt, was einer überdurchschnittlich hohen Rücklaufquote entspricht. In der Befragung wurden unter anderem die Zufriedenheit mit den Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung und der Stellenwert bestimmter Pflegeleistungen erhoben.

Den höchsten Stellenwert für die Zufriedenheit nahm für die Befragten die Pflege in den eigenen vier Wänden ein. An zweiter Stelle folgte die Versorgung mit Hilfsmitteln wie Rollstuhl und Gehhilfe. Auf Platz 3 folgte der feste Ansprechpartner. Ebenfalls genannt wurden: die Berücksichtigung der Bedürfnisse, eine zeitnahe Reaktion und die Beratung vor Ort. Verbesserungsbedarf besteht aus Sicht der Befragten in der Qualifizierung der pflegenden Angehörigen. Die Ergebnisse bestätigen jedoch insgesamt die Arbeit der Unfallversicherungsträger: 95 Prozent der Befragten äußerten, sie seien sehr zufrieden oder zufrieden mit ihrer Pflegesituation. 92 Prozent der Befragten beurteilten dabei die Unterstützung ihrer Unfallkasse oder Berufsgenossenschaft positiv.

"Die Umfrage zeigt, wie wichtig es ist, grundlegende menschliche Bedürfnisse wie Nähe und Geborgenheit in der Pflege zu berücksichtigen", sagt Petra Zilch, stv. Hauptgeschäftsführerin der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). "Die guten Noten, die wir von unseren Versicherten erhalten, bestätigen uns darin, dass die Strategie, unsere Versicherten zu Hause, sehr persönlich und intensiv zu betreuen, richtig ist."

Pressekontakt:

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung
Pressestelle
Stefan Boltz
Tel.: 030-288763768
FAX: 030-288763771
E-Mail: presse@dguv.de

Original-Content von: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)

Das könnte Sie auch interessieren: