STERN TV

stern TV - Mittwoch, 28. September 2016, 22:15 Uhr live bei RTL Moderation: Steffen Hallaschka

Köln (ots) - Funkende Kreditkarten: So leicht lassen sich sensible Daten auslesen

Es klingt praktisch und unkompliziert: Um zu bezahlen, muss der Kunde seine Karte nur kurz vor ein Lesegerät halten, der Datenaustausch findet dann über Funk statt. Mehr als vier Millionen Kreditkarten in Deutschland besitzen einen speziellen Chip und ermöglichen so den kontaktlosen Bezahlvorgang. Doch: "Wo gefunkt wird, da kann man auch mitlesen", weiß IT-Experte Tobias Schrödel. "Denn nicht nur die dafür vorgesehenen Zahlterminals können die Funksignale empfangen." Mit einem Smartphone und einer speziellen App hat Tobias Schrödel für stern TV getestet, wie einfach es ist, die Kreditkartendaten ahnungsloser Passanten auszulesen. Ob es geklappt hat - Mittwochabend live bei stern TV. Dann ist der IT-Experte auch zu Gast im Studio und erklärt, welche Karten funken und wie man sich vor unbefugten Zugriffen schützen kann.

Vorbild Apple, Starbucks und Co: Kann auch der Bäcker von nebenan so leicht Steuern vermeiden?

Wenn Alexander Rack sieht, wie viel Steuern er zahlt, kommt der selbstständige Bäcker ins Grübeln: Wie kann es sein, dass seine Abgaben stetig steigen, während erfolgreiche Unternehmen wie Apple oder Starbucks in Deutschland kaum Steuern zahlen? "Das ärgert mich ungemein", sagt Rack. "Dass die sich die Taschen voll machen mit Geld, das eigentlich der Allgemeinheit gehört." Der Kleinunternehmer fragt sich deshalb, ob er nicht die gleichen Tricks anwenden kann wie die Großen? Für stern TV wagt Rack das Experiment - und versucht, es den großen Unternehmen gleich zu tun. Ob es dem Bäcker aus Deutschland am Ende wirklich gelingen wird, seine Steuerlast so zu drücken wie Apple und Co - Mittwochabend live bei stern TV. Zu Gast in der Sendung ist dann auch die Fraktionsvorsitzende der Linkspartei Sahra Wagenknecht, die internationalen Unternehmen vorwirft "die Öffentlichkeit um Milliarden zu berauben." Kritik äußert sie in dieser Frage aber auch an der Politik, "weil sie den Firmen die entsprechenden Steuer-Modelle zur Verfügung stellt". Mit der Politikerin und dem Rechtsanwalt Achim Doerfer spricht Steffen Hallaschka darüber, warum es solche Lücken im Steuersystem gibt und wie der kleine Bäcker wieder größere Brötchen backen kann.

Geburt im Meer: Wie eine Deutsche ihr Kind am Strand von Thailand zur Welt bringt

Kein Kreißsaal, kein Arzt, kein medizinisches Gerät weit und breit: Eine Geburt, wie Lara Horlacher sie erlebt hat, wäre für viele Frauen unvorstellbar. Die 30-jährige Bloggerin brachte ihr drittes Kind am Strand der thailändischen Insel Koh Phangan zur Welt - aber nicht etwa spontan, sondern so, wie sie es schon lange geplant hatte. Bereits zu Beginn der Schwangerschaft reift in Lara Horlacher der Gedanke, ihre Tochter im Meer zu entbinden. "Denke ich an die Geburt, denke ich an Wasser", heißt es etwa in ihrem Blog "Fit for Family". Wichtig war der gelernten Hebamme vor allem eine natürliche Geburt. In Thailand findet Lara Horlacher, die bereits seit einem Jahr mit ihrer Familie auf Weltreise ist, schließlich den für sie perfekten Ort: Im seichten Wasser einer kleinen Bucht entbindet sie Tochter Katharina - nur mit Hilfe ihres Mannes und ihres fünf Jahre alten Sohnes. "Das war unbeschreiblich", sagt sie." Das war ein Moment, der leuchtet mein ganzes Leben." Live bei stern TV berichten Lara und Oli Horlacher über die außergewöhnliche Geburt und darüber, wie sie ihr Leben verändert hat.

Als Kind jahrelang missbraucht: Wie Konzertpianist James Rhodes wieder ins Leben fand

Es war eine Musikkassette, die für James Rhodes alles veränderte: Mit sieben Jahren findet der heute erfolgreiche Konzertpianist eher zufällig eine Aufnahme mit einem Stück von Bach. "Es war wie ein Schlüssel, der mein Herz öffnete", sagt Rhodes rückblickend. Hinter dem Jungen liegt zu diesem Zeitpunkt ein wahres Martyrium, regelmäßig wird er von seinem Sportlehrer missbraucht, "wie eine Sexpuppe geschändet, immer und immer wieder, jahrelang", schreibt der heute 41-Jährige in seiner Autobiografie. Die Folge: Zahlreiche Selbstmordversuche, Alkohol - und Drogensucht. Nur die Musik gibt seinem Leben einen Sinn. Das Klavierspielen bringt sich der Brite als Kind selbst bei, übt in jeder freien Minute. "Die Musik hat mein Leben gerettet. Sie hat mir als einzige das Gefühl gegeben, dass die Welt nicht nur schlecht ist." Heute ist Rhodes ein erfolgreicher Konzertpianist, spielt in ausverkauften Hallen auf der ganzen Welt - und immer wieder auch an ungewöhnlichen Orten. Um auch Menschen für klassische Musik zu begeistern, die damit sonst nicht in Berührung kommen würden, trat Rhodes etwa in einer Psychiatrie auf. Für stern TV hat der Pianist nun in einer Kölner Hochhaussiedlung gespielt. Wie das bei den Anwohnern ankam? Live bei stern TV spricht Rhodes über das Konzert, sein Verhältnis zur Musik und seine tragische Vergangenheit.

Die Meldung ist nur mit der Quellenangabe stern TV zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:

Heike Foerster
foerster@sterntv.de
0221/951599-0

Original-Content von: STERN TV, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: STERN TV

Das könnte Sie auch interessieren: