PHOENIX

phoenix Unter den Linden: Unter Druck - Volksparteien ohne Volk? - Montag, 30. Mai 2016, 22.15 Uhr

Bonn (ots) - Es tut sich was in Europa. Überall auf dem Kontinent verlieren die großen Volksparteien an Zuspruch. Letzter Beleg dafür: die Präsidentschaftswahl in Österreich. In der viel beachteten Stichwahl standen sich ein Grüner und ein Kandidat der FPÖ gegenüber - die beiden Volksparteien waren nicht mehr vertreten. In Deutschland zeigen nach den letzten Landtagswahlen auch die aktuellen Umfrageergebnisse auf Bundes- und Länderebene deutlich den Trend auf: Union und SPD verlieren an Gefolgschaft. Oft reicht es rechnerisch nicht einmal zu einer Regierungsmehrheit ohne einen dritten Partner. Die im Wortsinne "Große Koalition" von einst gibt es nicht mehr. Womit ist dieser Vertrauensverlust der Wähler zu erklären? Ist es vielleicht gerade die Häufigkeit "Großer Koalitionen" in der jüngsten Vergangenheit? Ist es der populistische Druck neuer Parteien? Oder haben die etablierten Parteien einfach den Kontakt zum Wähler verloren? Welche Antworten finden die Volksparteien selbst auf diese Fragen?

Alfred Schier diskutiert mit

   - Johanna Uekermann, Bundesvorsitzende Jusos
   - Paul Ziemiak, Bundesvorsitzender Junge Union 

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de
Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: