PHOENIX

phoenix Runde: Kontroverse um Religion - Gehört der Islam zu Deutschland? - Dienstag, 19. April 2016, 22.15 Uhr

Bonn (ots) - Der Islam sei mit dem Grundgesetz nicht vereinbar, sagen Beatrix von Storch und Alexander Gauland, beide Politiker der rechtspopulistischen AfD. Ihr deutlicher Anti-Islam-Kurs, der auch im Entwurf des Grundsatzprogramms der Partei zu finden ist, stößt auf deutliche Kritik. Hetze, Rassismus und Propaganda nennen Politiker von SPD und CDU diese Positionierung gegen den Islam. Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, erklärte, er fühle sich an "Hitler-Deutschland" erinnert. CSU-Generalsekretär Andreas Scheurer sprach sich dafür aus, in Europa einen eigenen Islam zu kultivieren.

Was will die AfD mit Ihrem Anti-Islam-Kurs bezwecken? Wie muss mit dieser Haltung umgegangen werden? Wie integriert ist der Islam in Deutschland?

Anke Plättner diskutiert u.a. mit

   - Cemile Giousouf, CDU, Integrationsbeauftragte 
     CDU/CSU-Bundestagsfraktion
   - Michael Rutz, Publizist
   - Marc Jongen, Alternative für Deutschland, Philosoph 

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de
Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: