PHOENIX

phoenix Runde: Nach dem Anschlag - Kann Erdogan noch Partner sein?
Dienstag, 13. Oktober 2015, 22.15 Uhr

Bonn (ots) - Ohne die Türkei als Partner ist die Flüchtlingsfrage kaum zu bewältigen. Der Anschlag in Ankara am Wochenende hat das Verhältnis jedoch weiter kompliziert. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan steht in der Kritik, weil ihm vorgeworfen wird, er habe die politische Atmosphäre in seinem Land vergiftet. Bundeskanzlerin Angela Merkel will am kommenden Wochenende dennoch in die Türkei reisen, um mit Erdogan Gespräche zu führen.

Kann Erdogan nach dem Anschlag noch Partner sein? Welche Lösungen kann es mit dem türkischen Staatspräsidenten geben? Wohin steuert die Türkei?

Anke Plättner diskutiert in der phoenix Runde u.a. mit

-Aru Remzi, türkischer Unternehmer 
-Michelle Müntefering, SPD, Vorsitzende Deutsch-Türkische 
Parlamentariergruppe 

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de
Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: