Stiftung Aktive Bürgerschaft

Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2015: Vier Bürgerstiftungen überzeugen mit ihrem Engagement für Flüchtlinge und Demenzkranke, mit einer Fundraising-Kampagne und als Partner für Stifter

Logo für die Berichterstattung über den Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2015 / Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/43191 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Aktive Bürgerschaft e.V."

Berlin (ots) - Die Gewinner des 16. bundesweiten Wettbewerbs um den Förderpreis Aktive Bürgerschaft stehen fest: Die Bürgerstiftung Stuttgart (Baden-Württemberg) wird für ihren Runden Tisch ausgezeichnet, der die ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit in der Stadt unterstützt. Die Bürgerstiftung Salzland - Region Schönebeck (Sachsen-Anhalt) hat ein Netzwerk initiiert, das Demenzkranken und ihren Angehörigen in der Region weiterhilft. Die Bürgerstiftung Halle (Sachsen-Anhalt) mobilisierte mit einer Fundraising-Kampagne Zustiftungen in einen Fonds, der dem Hallenser Kulturpatenprojekt "Max geht in die Oper" zu Gute kommt. Die Bielefelder Bürgerstiftung (Nordrhein-Westfalen) ist ein Partner für Stifter: Sie unterstützt Menschen darin, eine Stiftung zu gründen und gemeinnützige Projekte zu fördern.

Der Förderpreis Aktive Bürgerschaft wird am 20. März 2015, 17.00 bis 19.00 Uhr, im Forum der DZ BANK am Brandenburger Tor in Berlin an die vier Bürgerstiftungen verliehen. Die Auszeichnung ist mit 40.000 Euro dotiert (10.000 Euro je Bürgerstiftung). Die Preisträger ermittelte eine unabhängige Jury, der Experten aus der Dritte-Sektor-Forschung, Vertreter erfolgreicher Bürgerstiftungen und langjährige Förderer von Bürgerengagement aus dem Genossenschaftswesen angehören.

"Mit dem Förderpreis Aktive Bürgerschaft wollen wir das Engagement der Bürgerstiftungen für unsere Gesellschaft anerkennen und würdigen. Die Bewerbungen um den Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2015 verdeutlichen eindrucksvoll, wie sich die Stiftungen von Bürgern für Bürger als erste Ansprechpartner für bürgerschaftliches Engagement vor Ort etablieren", sagt Werner Böhnke, Vorsitzender des Kuratoriums der Aktiven Bürgerschaft und der Jury, Aufsichtsratsvorsitzender der WGZ BANK. "Wir möchten mit der Auszeichnung weitere Menschen und Institutionen dafür begeistern, sich mit Ideen, Zeit oder auch Geld bei ihrer Bürgerstiftung einzubringen."

Die Aktive Bürgerschaft will mit dem Förderpreis zeigen, wie sich Bürgerstiftungen vor Ort für mehr Eigeninitiative und Mitverantwortung stark machen und wie sie mit ihren Projekten die Gesellschaft positiv verändern, wie Bürgerstiftungen erfolgreich Geld einwerben und wie sie Menschen unterstützen, selbst stifterisch aktiv zu werden. Die Auszeichnung wird in den vier Kategorien "mitBestimmen", "mitGestalten", "mitStiften" und "mitMachen" verliehen, die für diese Aufgaben von Bürgerstiftungen stehen.

Die Preisträger mit den Begründungen der Jury:

"Die Bürgerstiftung Stuttgart erhält den Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2015 in der Kategorie 'mitBestimmen' für ihre Initiierung, Organisation und Moderation des Runden Tisches 'Fort- und Weiterbildung von Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit' in Stuttgart. Die Jury erkennt besonders an, wie die Bürgerstiftung Stuttgart sich für die Stärkung des ehrenamtlichen Engagements einsetzt. Mit der Moderation des Runden Tisches trägt sie dazu bei, dass die Zivilgesellschaft in Kooperation mit staatlichen Stellen mitbestimmen kann. Dazu gehört auch, Flüchtlinge und Migranten selbst künftig stärker in die Ausbildung der Ehrenamtlichen mit einzubeziehen."

"Die Bürgerstiftung Salzland - Region Schönebeck erhält den Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2015 in der Kategorie 'mitGestalten', weil sie mit dem Demenz-Netzwerk ein wichtiges und herausforderndes gesellschaftliches Thema aufgreift. Die Jury hebt besonders hervor, dass die Bürgerstiftung den Mut und die Zuversicht hat, sich auf ein noch unbekanntes Terrain zu begeben. Profitieren werden nicht nur die Demenzkranken und ihre Angehörigen, sondern die Erfahrungen aus Schönebeck werden auch für andere Regionen von Nutzen sein: Die Auswirkungen des demographischen Wandels wie in Schönebeck erreichen die meisten Kommunen in Sachsen-Anhalt in zehn Jahren."

"Die Bürgerstiftung Halle erhält den Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2015 in der Kategorie 'mitStiften' für ihre Fundraising-Kampagne '100.000 Euro für den Max-Fonds'. Die Jury würdigt sowohl die Gewinnung des Matching-Fund-Gebers und die professionelle Umsetzung der Kampagne als auch besonders, dass die Bürgerstiftung Halle sich gleich einer doppelten Herausforderung erfolgreich gestellt hat: Sie hat in einer Stadt mit unterbrochener Stiftungstradition und in Zeiten niedriger Zinsen für das Stiftungsvermögen dem Stiftungsgedanken in Halle eine breite öffentliche Aufmerksamkeit und gesellschaftliche Relevanz verschafft."

"Die Bielefelder Bürgerstiftung erhält den Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2015 in der Kategorie 'mitMachen' für ihren ganzheitlichen Ansatz als Partner für Stifter. Besonders hat die Jury beeindruckt, dass die Bielefelder Bürgerstiftung sich nicht allein als professioneller Dienstleister für die Verwaltung von Stiftungen versteht, sondern auch die Interessen von Stiftern mit den gesellschaftlichen Anforderungen in Bielefeld zusammenbringen will."

Werner Böhnke, Vorsitzender des Kuratoriums der Aktiven Bürgerschaft und der Jury

Der Förderpreis Aktive Bürgerschaft zählt zu den ersten Auszeichnungen für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland. Seit 1998 wird er an gemeinnützige Organisationen verliehen, seit 2002 speziell an Bürgerstiftungen. Bewerben konnten sich bei dem diesjährigen Wettbewerb Bürgerstiftungen aus Deutschland, die den "10 Merkmalen einer Bürgerstiftung" des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen entsprechen.

Informationen über die Preisträger: www.foerderpreis-aktive-buergerschaft.de

Informationen zum Förderpreis Aktive Bürgerschaft: www.foerderpreis-aktive-buergerschaft.de

Zahlen und Fakten über Bürgerstiftungen in Deutschland: www.aktive-buergerschaft.de/laenderspiegel

10 Merkmale einer Bürgerstiftung: Was sind Bürgerstiftungen, wie arbeiten sie? http://ots.de/qyT77

Pressekontakt und Akkreditierung:

Christiane Biedermann, Leiterin Presse und Kommunikation
Tel. 030 2400088-2, Mobil 0179 7487417
E-Mail: presse@aktive-buergerschaft.de

Aktive Bürgerschaft e.V.
Geschäftsstelle
Reinhardtstraße 25, 10117 Berlin
Tel. 030 2400088-0, Fax 030 2400088-9
E-Mail: info@aktive-buergerschaft.de
www.aktive-buergerschaft.de

Die Aktive Bürgerschaft ist das Kompetenzzentrum für Bürgerengagement
der genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken.



Weitere Meldungen: Stiftung Aktive Bürgerschaft

Das könnte Sie auch interessieren: