PHOENIX

phoenix Themenabend: Auf der Flucht - ist Deutschland überfordert? - Donnerstag, 3.9.2015, ab 20.15 Uhr

Bonn (ots) - Sie kommen mit Zügen, Bussen und Lastwagen, werden von dubiosen Schleppern einfach im Stich gelassen - und sie brauchen bei ihrer Ankunft etwas zu Essen und zu Trinken und einen Platz zum Schlafen. Mit einem Themenabend widmet sich phoenix der aktuellen Flüchtlingsproblematik. Wie geht die Bundesrepublik mit der riesigen Herausforderung um? Muss lediglich die Logistik verbessert werden? Und wie begegnet man Ängsten vor fremden Kulturen? Unter dem Titel "Auf der Flucht - ist Deutschland überfordert?" geht phoenix diesen Fragen nach.

In der Primetime ab 20.15 Uhr zeigt phoenix das bewegende und gleichzeitig beklemmende BBC-Drama "Der Marsch" (1990). "Das erzählte Filmszenario eines Marsches von Tausenden Flüchtlingen, die an die Wohlstandsfestung Europa klopfen und dann von europäischen Sicherheitskräften abgehalten werden, war visionär", sagt Jean-Christoph Caron, Leiter der phoenix-Dokumentation. "Durch seine starken Bilder, bewegenden Dialoge und vor allem durch die eindrucksvolle Darstellung des charismatischen Anführers entfaltet das Fiction-Drama eine besondere emotionale und aufrüttelnde Wirkung, die manchmal tiefer geht als tägliche Nachrichten."

"Der Marsch" erzählt die Geschichte von Tausenden Afrikanern, die sich auf Booten über das Mittelmeer auf den Weg nach Europa machen. Der Film ist als Zukunftsvision angelegt und sehr prophetisch. Die Verschlimmerung der Hungerkrisen Afrikas wird vorhergesagt, die europäischen Institutionen sind indessen uneins und schauen dem Flüchtlingsdrama passiv zu.

Im Anschluss um 21.50 Uhr wird die "Panorama"-Dokumentation "Die überforderte Republik" gesendet (NDR 2015): Experten ist seit Jahren klar, dass eine millionengroße Flüchtlingswelle auf Europa zurollt. Doch was ist seither passiert? Es gibt keinen Masterplan. Es gibt keinen nationalen Einsatzplan. Stattdessen sollen die Kommunen dafür sorgen, dass den Flüchtlingen geholfen wird. "Panorama - die Reporter" reist durch ein Land im unerklärten Notstand.

Ab 22.15 Uhr diskutiert die Moderatorin Anke Plättner mit den Gästen der phoenix Runde das Thema des Abends. Unter anderem sind der Journalist Sergej Lochthofen, der Gewalt- und Konfliktforscher Andreas Zick von der Universität Bielefeld, Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, das afghanische Model Zohre Esmaeli sowie Linda Khadri vom Netzwerk "Berlin hilft" mit dabei.

In der Sendung "Der Tag" ab 23 Uhr werden die aktuellen, relevanten Geschehnisse zusammengefasst. Auch hier wird das Thema Flüchtlinge wieder eine wichtige Rolle spielen.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: