PHOENIX

phoenix-Thema: Das Ende der Nächte - Dienstag, 26. Mai 2015, 10.45 Uhr

Bonn (ots) - Jahrtausende lang hat das Sonnenlicht den Rhythmus menschlichen Lebens bestimmt. Das hat sich jedoch verändert. In den großen Städten wird es nachts fast gar nicht mehr dunkel. Im phoenix-Thema spricht Erhard Scherfer mit Experten über die Folgen dieser neuen Art der Umweltverschmutzung und stellt Bürger vor, die in ganzen Regionen für eine sinnvollere und effiziente Beleuchtung kämpfen.

Elektrisches Licht erlaubt es auch nachts aktiv oder produktiv zu sein. Was früher eher punktuell geschah, hat sich in den vergangenen Jahrzehnten allerdings immer schneller und immer weiter ausgedehnt. Doch Wissenschaftler warnen: Wenn die Nacht verloren geht, dann verlieren wir weit mehr als den Blick auf und in die Sterne. Hierüber spricht phoenix-Reporter Erhard Scherfer mit dem Physiker Dr. Christopher Kyba vom GeoForschungsZentrum Potsdam und dem Biologen Dr. Franz Hölker vom Leibniz-Insititut für Gewässerökologie und Binnenfischerei Berlin. Wie Licht auf den menschlichen Körper wirkt, erläutert Dr. Dieter Kunz von der Charité. phoenix zeigt Menschen, die sich in ganzen Regionen für eine effiziente Beleuchtung stark machen und wirft im Sternenpark Westhavelland einen Blick in die Milchstraße - auf die schönsten Laternen des Universums.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: