PHOENIX

Sendeablauf für Sonntag, 21. Dezember 2014; Tages-Tipp: Meine kleine Sushi-Bar, 21.45 Uhr

Bonn (ots) - 05:15

Meine Heimat - Deine Heimat - Mit Wolf von Lojewski durch Ostpreußen 1/2: Suleyken gibt es wirklich Film von Wolf von Lojewski, ZDF/2008 Heimat - was ist das eigentlich? Gerade für viele Deutsche ist Heimat ein heikles Thema seit jener dunklen Zeit des Zweiten Weltkriegs. Kann, darf eine Region wie das ehemalige Ostpreußen den heutigen Bewohnern Heimat sein und gleichzeitig auch den Menschen und ihren Nachkommen, die früher einmal dort gelebt haben? Wolf von Lojewski, über ein Jahrzehnt Chef des "ZDF-heute-journals", hat schon einmal vor einigen Jahren seine alte Heimat mit einem Kamerateam besucht. Seitdem haben ihn die Gegend, die sich gerade in den letzten Jahren so rasant verändert hat, und die Menschen, die er dort traf, nicht mehr losgelassen und er ist ein weiteres Mal dorthin gereist.

06:00

Meine Heimat - Deine Heimat - Mit Wolf von Lojewski durch Ostpreußen 2/2: Kaliningrader Klopse Film von Wolf von Lojewski, ZDF/2008 Wer das alte Königsberg kannte, wird es auch heute schwer haben, sich in dieser modernen Stadt zu orientieren. Die Zeiten der Tristesse sind vorbei. Durch britische Luftangriffe und heftige Kämpfe zerstört und nach dem Krieg im sozialistischen Grau wieder aufgebaut, hatte Kaliningrad den Ruf, eine der häßlichsten Städte Europas zu sein. Doch heute ist das Lenin-Denkmal aus dem Zentrum verdrängt, der wuchtige Betonklotz des "Hauses der Sowjets" steht zwar noch immer leer, ist aber hellblau übermalt.

06:45

Fremde Heimat 1/2: Das Schicksal der Vetriebenen nach 1945 Film von Henning Burk, Erika Fehse, HR/2011 Täglich kommen tausende Flüchtlinge und Vertriebene in Viehwaggons an - ausgehungert, erschöpft und verstört erreichen sie das Land, das 1945 von Deutschland übrig geblieben ist. Einst sollten sie die heldenhaften deutschen Vorposten im Osten sein, nun werden sie wie der letzte Abschaum behandelt.

07:30

Fremde Heimat 2/2: Das Schicksal der Vertriebenen nach 1945 Film von Henning Burk, Erika Fehse, HR/2011 Wieder ein eigenes Zuhause - diesen Traum können sich viele Flüchtlinge und Vertriebene erst nach und nach erfüllen, wie die Donauschwaben in Stuttgart-Rot. Die neue Wohnsiedlung kann die frühere Dorfgemeinschaft oder das Leben in der Großfamilie nicht ersetzen, aber sie ist ein Anfang.

08:15

ZDF-History: Inglourious Basterds Die wahre Geschichte Film von nicht bekannt, ZDF/2013 Fred Mayer hatte seine Heimatstadt Freiburg 1938 verlassen müssen, weil er Jude war. Mit seiner Familie emigrierte er in die Vereinigten Staaten, wo er sich freiwillig zur US-Armee meldete, um den Kampf gegen die Nazis aufzunehmen. Als Einzelkämpfer und Agent des US-Auslandsgeheimdienstes OSS wurde er im Februar 1945 auf eine lebensgefährliche Mission geschickt: Mit dem Fallschirm sollte er über Österreich abspringen, um hinter den feindlichen Linien Informationen über die so genannte "Alpenfestung" zu sammeln, das gefürchtete Rückzugsgebiet für Nazis und Wehrmacht.

09:00

ZDF-History: The King's Speech Moderation Guido Knopp Bester Film, beste Regie, bestes Originaldrehbuch, bester Hauptdarsteller - gleich vier Auszeichnungen erhielt die Geschichte vom stotternden König bei der letzten Oscar-Verleihung in Hollywood. Colin Firth spielt Georg VI., der nach der Abdankung seines Bruders König Edward überraschend den Thron besteigt. Georg VI., der Vater von Queen Elisabeth II., hat ein Problem: Er stottert.

09:45

Vorsicht Verschwörung! Offizielle Wahrheiten und was wirklich dahinter steckt Film von Michael Renz, Martina Schindelka, ZDF/2012 Kennen Sie die ganze Wahrheit über die Anschläge vom 11. September? Starb Prinzessin Diana wirklich bei einem tragischen Unfall? Und war Neil Armstrong tatsächlich auf dem Mond - oder nur in einem Fernsehstudio? Misstrauen ist gut, vor allem gegenüber den Mächtigen und Einflussreichen. Haben wir sie nicht schon oft genug beim Lügen und Vertuschen erwischt? Steckt in Wirklichkeit eine Verschwörung dahinter, die einzig dem Machterhalt oder Wirtschaftsinteressen dient? Der Film überprüft die bekanntesten Verschwörungstheorien und zeigt, wie schwer eine Grenze zu ziehen ist zwischen angebrachten Zweifeln und wirklichkeitsfremder Spekulation.

10:30

Unschuldig verurteilt? Die großen Justiz-Skandale der Geschichte Sehn wir euch an, packt uns ein tiefes Graun, Wir haben zu euch Richtern kein Vertraun. So schrieb Kurt Tucholsky in der Weimarer Republik. Heute vertrauen nach Umfragen immerhin 60 Prozent der Bundesbürger dem deutschen Rechtssystem.

11:15

Im Dialog: Christopher Clark Michael Krons im Gespräch mit Christopher Clark Der bekannte Historiker Christopher Clark erkennt in der aktuellen Verschärfung des Konflikts zwischen Ost und West Parallelen zu der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg. Auch wenn er keine unmittelbare Kriegsgefahr sieht, warnt er davor, die Situation zu unterschätzen. Es gebe jedoch auch viele Unterschiede zur Zeit vor 1914, da bei der aktuellen Krise kein Kräftegleichgewicht wie damals herrsche. "Der Westen ist der Starke, Russland ist in einer deutlich schwächeren Position. Putins urplötzliche Eingriffe sind eigentlich ein Zeichen der Schwäche, nicht der Stärke. Es ist ein Symptom der Verzweiflung."

11:50

Augstein und Blome - Der Jahresrückblick mit Jakob Augstein und Nikolaus Blome

12:00

Immer wieder sonntags 50 Jahre Internationaler Frühschoppen und Presseclub Film von Lothar Schröder, WDR/2003 Zu einer Zeit, als das Fernsehen noch als unseriös galt, saßen sechs Journalisten aus fünf Ländern um einen großen Nierentisch und diskutierten die große Politik. Sie nannten es den 'Internationalen Frühschoppen'. Sie reden jetzt seit 50 Jahren. Die Sendung heißt seit 16 Jahren Presseclub und mittlerweile besteht die Runde aus fünf Journalisten, und die kommen überwiegend aus Deutschland. 34 Jahre saß Werner Höfer immer wieder sonntags mit seinen Gästen bei Weißwein und Apfelsaft pünktlich um 12.00 Uhr zum Frühschoppen.

12:45

Amazon von innen Arbeiten beim Internet-Giganten Film von Sebastian Kisters, HR/2014 "Leistungsdruck", "Überwachung", "Ausbeutung" - das öffentliche Bild des Internet-Versandhändlers Amazon ist nicht das schmeichelhafteste. Wirklichen Einblick in das Tagesgeschäft der Amazon-Verteilzentren gewährte das Unternehmen bisher allerdings nur selten. Phoenix-Reporter Sebastian Kisters ist es gelungen, einen Tag hinter die Kulissen zu blicken: Herausgekommen ist ein ungeschminkter Eindruck der Amazon-Welt, der zeigt: Amazon ist zwar kein Traumarbeitsplatz, in strukturschwachen Gegenden für viele Menschen aber trotzdem eine Chance.

13:00

HISTORY LIVE mit Guido Knopp Jesus - Mythos und Wahrheit Die Bibel sagt uns, dass Jesus Gottes Sohn auf Erden gewesen ist. Er wurde in einem Stall geboren, von seiner jungfräulichen Mutter. Ein Mythos, der an Weihnachten in den Kirchen als Krippenspiel aufgeführt wird und sich seit dem Ende des ersten Jahrhunderts nach Christus verbreitet und in der Welt gehalten hat. Jeder kennt die Geschichten, die in der Bibel stehen. Doch wie viel davon ist wahr? Hat Jesus wirklich gelebt? Und wenn ja, wie hat das Leben des historischen Jesus dann ausgesehen? Hat er wirklich Wunder vollbringen können? Woher kommt die Geschichte, dass Jesus von den Toten wieder auferstanden sei? Was können wir heute überhaupt über ihn wissen und welche Quellen geben uns Aufschluss über sein Leben? mit Annette Merz, Theologin, Klaus Wengst, Theologe, Hermann Detering, Theologe

14:00

Sturm über Europa 1/4: Kimbern und Teutonen Film von Christian Feyerabend, Uwe Kersken, ZDF/2002 Wer waren diese Kimbern und Teutonen? Wie lebten sie? Für die Römer waren sie "zweibeinige Tiere, die außer der Stimme und dem Leib nichts vom Menschen an sich haben". Dieses Bild versuchen Wissenschaftler heute zu korrigieren. Das Leben und Sterben der Kimbern erforschen sie u. a. in den Mooren: Tausende Funde haben sie dort gemacht und Moorleichen ausgegraben, die ihnen noch immer Rätsel aufgeben. Bis in die jüngste Vergangenheit spekulierte man über Wetterkatastrophen als Grund der Auswanderung. Fast 20 Jahre und 7000 Kilometer weit waren die Teutonen durch Europa gezogen, ehe sie in Südfrankreich von den Römern besiegt wurden, wie schließlich auch die Kimbern in der Po-Ebene.

14:45

Sturm über Europa 2/4: Varusschlacht und Gotensaga Film von Christian Feyerabend, ZDF/2002 Diese Folge widmet sich folgenden Fragen: Wo hat die berühmte Varusschlacht statt gefunden und wo war die Heimat der Goten: in Skandinavien oder Polen? Auf dem Höhepunkt der römischen Macht, im Jahre 9 n. Chr., hatte der Cheruskerfürst Arminius Roms Truppen besiegt, die unter dem Kommando ihres Feldherren Varus standen. Drei Tage hat, laut Rom, das Hauen und Stechen gedauert, dann waren 20.000 Legionäre tot. Kaiser Augustus habe damals beim Empfang der Nachricht ausgerufen: "Varus, Varus, gib mir meine Legionen zurück!" Generationen von Archäologen haben das legendäre Schlachtfeld gesucht und es im Teutoburger Wald vermutet.

15:30

Sturm über Europa 3/4: Der Kampf um Rom Film von Christian Feyerabend, ZDF/2002 Am 24. August des Jahres 410 zieht König Alarich in Rom ein. Er ist Christ und möchte, dass die Goten Aufnahme im Römischen Reich finden. Doch erst 413, als das Römische Imperium Soldaten braucht, können sie sich in Südfrankreich ansiedeln. Dort bilden sie einen Staat im Staate: das erste Reich der Germanen. Anders als teilweise behauptet, spielte bei ihnen "Blut und Rasse" keine Rolle; sie waren ein Vielvölkergemisch. Am weitesten aber kamen die Vandalen. Am Silvestertag des Jahres 406 zogen sie über den zugefrorenen Rhein in Richtung Südwesten, auch sie von den Hunnen verdrängt. In Europa war kein Platz mehr für sie und so entschlossen sich die 80.000 Menschen unter ihrem König Geiserich zu einer tollkühnen Überfahrt nach Nordafrika. Sie machten die Kornkammer Roms, die Provinz Karthago, zum "Königreich der Vandalen", zu ihrem Garten Eden.

16:15

Sturm über Europa 4/4: Die Erben des Imperiums Film von Christian Feyerabend, Uwe Kersken, ZDF/2002 Die Franken verstanden sich als die Erben des Römischen Imperiums, sie schufen das beständigste Reich der Völkerwanderung, und schon von Zeitgenossen wurde Karl der Große "pater europae", Vater Europas, genannt. Im Jahr 507 mussten die Goten erneut auf Wanderschaft gehen, als die Franken sie aus Südfrankreich vertrieben. Die Westgoten machten die römischen Provinzen Spaniens zu ihrem Königreich und die Ostgoten Ravenna zu ihrer Hauptstadt. Hier ließ der legendäre König Theoderich prächtige Kirchen und ein einzigartiges Mausoleum bauen.

17:00

Abenteuer Weltraum - Die Alexander-Gerst-Mission 166 Tage im All, 2.500 Erdumrundungen und 160 Experimente in der Schwerelosigkeit. Die halbjährige ISS-Mission des Geophysikers Alexander Gerst hatte den Anspruch "das Leben auf der Erde zu verbessern". Gleichzeitig hat sie auch den inneren Blick des Astronauten auf die Welt verändert. Im phoenix-Thema schildert Gerst seine Eindrücke und spricht über seine Zukunft als Raumfahrer. Zudem wirft phoenix einen umfassenden Blick auf eines der größten Abenteuer der Menschheit.

18:15

Zukunftsweisend - Die Jahrhunderthalle in Breslau, Polen Film von Christian Romanowski, SWR/2007 Die Konstruktionstechnik der Jahrhunderthalle in Breslau war bei ihrer Erbauung 1913 für die Bauarbeiter so neu und beängstigend, dass sie sich weigerten, die Verschalung der mächtigen Betonpfeiler zu entfernen. Sie fürchteten, die Riesenkuppel würde zusammenbrechen. Ganz unverständlich war die Befürchtung nicht: Das Bauwerk ist Beton gewordener Wagemut. Die Spannweite der aus 32 Gewölberippen gebildeten Kuppel beträgt 65 Meter - fast das Doppelte des Pantheons in Rom.

18:30

Fremde Heimat 1/2: Das Schicksal der Vetriebenen nach 1945 Film von Henning Burk, Erika Fehse, HR/2011 Täglich kommen tausende Flüchtlinge und Vertriebene in Viehwaggons an - ausgehungert, erschöpft und verstört erreichen sie das Land, das 1945 von Deutschland übrig geblieben ist. Einst sollten sie die heldenhaften deutschen Vorposten im Osten sein, nun werden sie wie der letzte Abschaum behandelt.

19:15

Fremde Heimat 2/2: Das Schicksal der Vertriebenen nach 1945 Film von Henning Burk, Erika Fehse, HR/2011 Wieder ein eigenes Zuhause - diesen Traum können sich viele Flüchtlinge und Vertriebene erst nach und nach erfüllen, wie die Donauschwaben in Stuttgart-Rot. Die neue Wohnsiedlung kann die frühere Dorfgemeinschaft oder das Leben in der Großfamilie nicht ersetzen, aber sie ist ein Anfang.

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache

20:15

Die See der kleinen Monster Film von Manfred Christ, ZDF/ORF/2010 In der südostasiatischen Inselwelt liegt Sulawesi und gleich daneben die Insel Lembeh. Die schmale Wasserstraße, die Lembeh von der Hauptinsel trennt, beherbergt eine Vielzahl bizarrer Meerestiere. Es heißt, es gäbe nirgendwo sonst auf der Welt so viele unterschiedliche, bunte, skurrile und seltene Meeresbewohner auf so kleinem Raum. Tintenfische, die nicht schwimmen, sondern mit ihren Fangarmen am Boden spazieren, Krabben, die sich zum Schutz vor Feinden Seeigel und Quallen aufsetzen, Anglerfische, die aussehen, als wären sie einem Science Fiction entsprungen, und alles verschlucken, was ihnen vors Maul schwimmt, sogar giftige Rotfeuerfische, und winzige, oft nur wenige Millimeter große Meeresorganismen, deren abenteuerliche Gestalten jeden Horrorfilm bereichern würden.

21:00

Lebende Wüste Namibia Film von Thomas Behrend, Hans Joechler, BR/2008 Namib - die einzige Wüste der Welt, die direkt ans Meer grenzt. Nachts bitterkalt und tagsüber glühend heiß, scheint sie absolut lebensfeindlich. Doch der Schein trügt: Hier leben die Himbas, eines der letzten Naturvölker dieser Erde. Und auch einige Tiere haben in der ältesten Wüste unseres Planeten überlebt: Puffottern, die schnellsten Schlangen der Welt, Geckos, Chamäleons, Schwarzkäfer, Adler und die scheuen Wüstenelefanten. Die geheimnisvolle Kultur der Himbas bleibt Außenstehenden normalerweise verborgen. Gezeigt werden ungewöhnliche Bilder einer Hochzeitszeremonie mit all ihren Riten. Weil es an Wasser mangelt, waschen sich die Himba-Frauen ein Leben lang nicht, sind aber trotzdem auf Hygiene bedacht: Sie räuchern jeden Morgen ihren Körper mit brennenden Kräutern. Das TV-Team begleitet den faszinierenden Treck der Wüstenelefanten quer durch die Namib und wird Zeuge eines gnadenlosen Kampfes von zwei Bullen um die Herde. Außerdem zu sehen ist die Jagd von Puffottern auf Geckos, und mit welchen Tricks Chamäleons und Sandkäfer die brennend heiße Wüste überleben.

21:45

Tages-Tipp Meine kleine Sushi-Bar ... und andere Geschichten aus Asien Film von Robert Hetkämper, ARD-Studio Singapur, phoenix/NDR/2014 Fast zwei Jahrzehnte lang hat ARD-Korrespondent Robert Hetkämper seine Beiträge für die phoenix-Reihe "mein ausland" geliefert. In seiner 40. und letzten Ausgabe verabschiedete sich der 65-Jährige mit einem Rückblick auf eine spannende Zeit. Noch einmal führt Hetkämper die Zuschauer in seine inzwischen legendäre "Kleine Sushi-Bar", macht eine Liebeserklärung an das Moped in Vietnam und die letzten Drachen der Welt auf der indonesischen Insel Komodo. Aber Hetkämper erinnert auch an die großen Katastrophen, über die er als Asienkorrespondent zu berichten hatte: Der Tsunami in Japan im Jahr 2011, die Flutwelle im Indischen Ozean an Weihnachten 2004 und der Volksaufstand auf den Philippinen haben den Journalisten besonders tief geprägt.

22:30

Tsunami Überlebt, aber nicht überwunden Film von Julia Horn, WDR/2014 Eigentlich sollte es ein Liebesurlaub in Thailand werden - im Tauchparadies Ko Phi Phi. Doch die Ferien entwickeln sich für Karin Migdalek und Thomas Dechert zum Albtraum. Die beiden, gerade auf einem Tauchausflug, entkommen nur knapp dem Tod, als der Tsunami über sie hinweg rollt. Sie haben überlebt. Doch es gibt keine Zeit, die Bilder zu verarbeiten. Deswegen beschließt das Paar zehn Jahre später, noch einmal nach Thailand zu reisen. Karin Migdalek und Thomas Dechert sehen die Schwerverletzen am Strand liegen und packen an.

23:15

Fernöstliche Sinnsuche Christ werden in China Film von Ariane Reimers, ARD-Studio Peking, phoenix/NDR/2014 In China wächst die Zahl der Christen rasant. Die Menschen sind auf der Suche nach Werten, nach Glauben und Zusammenhalt. Den finden sie nicht nur in den klassischen ostasiatischen Religionen, sondern zunehmend auch im Christentum. Offiziell gibt es in China etwa 20 Millionen Protestanten und sechs Millionen Katholiken. Da aber nur diejenigen erfasst sind, die bei einer der beiden offiziellen Kirchen registriert sind, ist die tatsächliche Zahl viel höher. Schätzungen reichen von über 50 bis hin zu 100 Millionen chinesischer Christen. In Nanning, der aufstrebenden Metropole im Süden Chinas und Hauptstadt der Provinz Guangxi, wächst die Anzahl der Christen stark.

00:00

HISTORY LIVE mit Guido Kopp Jesus - Mythos und Wahrheit Die Bibel sagt uns, dass Jesus Gottes Sohn auf Erden gewesen ist. Er wurde in einem Stall geboren, von seiner jungfräulichen Mutter. Ein Mythos, der an Weihnachten in den Kirchen als Krippenspiel aufgeführt wird und sich seit dem Ende des ersten Jahrhunderts nach Christus verbreitet und in der Welt gehalten hat. Jeder kennt die Geschichten, die in der Bibel stehen. Doch wie viel davon ist wahr? Hat Jesus wirklich gelebt? Und wenn ja, wie hat das Leben des historischen Jesus dann ausgesehen? Hat er wirklich Wunder vollbringen können? Woher kommt die Geschichte, dass Jesus von den Toten wieder auferstanden sei? Was können wir heute überhaupt über ihn wissen und welche Quellen geben uns Aufschluss über sein Leben? mit Annette Merz, Theologin, Klaus Wengst, Theologe, Hermann Detering, Theologe

01:00

Die See der kleinen Monster Film von Manfred Christ, ZDF/ORF/2010

01:45

Lebende Wüste Namibia Film von Thomas Behrend, Hans Joechler, BR/2008

02:30

Boliviens Cholitas Film von Andreas Wunn, phoenix/ZDF/2013

02:45

Tage, die die Welt bewegten November 1918 - Die Waffen schweigen Film von Angus Cameron, BBC/2005

03:35

Tage, die die Welt bewegten Entscheidung im Sechstagekrieg Film von Dominic Gallagher, BBC/2005

04:25

Tage, die die Welt bewegten Midway - Wende im Pazifik Film von Stuart Elliot, BBC/2005

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: