PHOENIX

phoenix-Sendeplan Freitag, 21.11.2014, Tages-Tipp: 20.15 Route 66 (HD)

Bonn (ots) - Sendeablauf für Freitag, 21. November 2014

06:05

Hatschepsut Die Frau auf dem Pharaonenthron Film von Peter Spry-Leverton, phoenix/ Discovery / 1999 Zwischen den mächtigsten Pharaonen ihrer Zeit hat eine großartige Regentin im 15. Jahrhundert vor Christus die Geschichte des Landes am Nil gelenkt: Königin Hatschepsut. Eigentlich sollte sie nach dem frühen Tod ihres Gatten Thutmosis II. nur vorübergehend die Regierung für den minderjährigen Sohn Thutmosis III. führen. Doch schon im zweiten Jahr ihrer Herrschaft ließ sie sich selbst zum Pharao krönen. Ein Orakel des Gottes Amun habe sie dazu animiert, heißt es. Der Film erzählt die Geschichte einer außergewöhnlichen Frau - der einzigen, die jemals den Thron des Pharao bestieg.

06:45

Kleopatra - Königin aus Leidenschaft Film von Peter Spry-Leverton, phoenix / Discovery / 1999 Die letzte ptolemäische Königin Ägyptens war stolz darauf, eine direkte Nachfahrin "Alexander des Großen" und damit von griechischer Herkunft gewesen zu sein. Ihre legendäre Schönheit gründete weniger auf einem tiefen Dekolleté oder grünen Augen, so wie bei Elizabeth Taylor im Monumentalstreifen "Kleopatra", sondern eher auf ihrer Ausstrahlung. Sie war eine durch Charme und Geist anziehende Frau - als Regentin rücksichtslos, stolz und ehrgeizig. Die Discovery-Dokumentation hat versucht, die vorherrschenden Klischees zu hinterfragen. Der Ägyptologe Bob Brier erzählt die Geschichte einer Frau, die immerhin zwei der mächtigsten Männer Roms an sich fesseln konnte.

07:30

Weltwunder Cheops-Pyramide Denkmal für die Ewigkeit Film von Melisa Akdogan, ZDF / 2014 Die Pyramiden von Gizeh ragen ehrfurchterregend aus dem Wüstensand Ägyptens hervor. Die größte und bedeutendste von ihnen ist die Cheops-Pyramide. Erbaut als prunkvolles Grabmal des gleichnamigen Pharaos vor rund 4500 Jahren, ist sie heute eine Attraktion für Touristen. Sie zählt zu Recht zu den sieben Weltwundern der Antike. Denn die Erbauer dieses monumentalen Kunstwerks stellten eine architektonische Fertigkeit unter Beweis, die bei nachfolgenden Bauten lange unerreicht blieb.

08:15

Die heiligen Tiere der Pharaonen Film von Michael Sutor, NDR / 2005 Ein kleiner Knochen aus einem Mumienbündel bringt Licht in die Geschichte: Vor mehr als 2.000 Jahren wurde ein Affe in einer Tempelnische gehalten, ohne Licht und zureichende Ernährung. Ort des Geschehens: Ägypten, das Land der Pharaonen. Für den Zooarchäologen Joris Peters von der Universität München will das so gar nicht ins Bild der Hochkultur am Nil passen. Er geht dem Rätsel nach, dringt tief in die Kultur des Alten Ägyptens ein und beschreibt eine der ungewöhnlichsten Beziehungen zwischen Mensch und Tier.

09:00

Vor Ort: Aktuelles Moderation Ina Baltes

09:10

Bon(n)Jour mit Marc Brost, Die Zeit (VPS 09:00)

09:30

Unsere Welt in Zukunft Die ständige Vermehrung des materiellen Wohlstands ist das Glücksversprechen der westlichen Welt. Nur: Es scheint immer schwieriger, dieses auch einzulösen. Die Gesellschaft altert, natürliche Ressourcen werden knapper, die Schere zwischen Arm und Reich immer größer. Wie lassen sich Wachstum und Wohlstand angesichts dieser Grenzen sichern und vergrößern? Die Antwort könnte heißen: Die Zukunft ist grün. Und: Teilt!

12:00

Vor Ort: Aktuelles Moderation Ina Baltes

12:45

Wie weit geht Putin? Die Ukraine-Krise dauert an - und ein friedliches Ende ist nicht in Sicht. Der Westen sieht den russischen Präsidenten Wladimir Putin in der Verantwortung, Putin sieht Rußlands Grenzen bedroht. Doch niemand kann seine Reaktionen voraussagen, er ist die große Unbekannte in der Rechnung der EU. Im phoenix Thema "Wie weit geht Putin?" gibt es einen detaillierten Hintergrund des Konfliktes.

darin:

phoenix Runde Eiszeit - Wie weit geht Putin? Moderation Alexander Kähler mit Hubert Seipel, TV-Journalist und Putin-Kenner, Elmar Brok, MdEP CDU, Anna Rose, Rossijskaja Gaseta

14:00

Vor Ort: Aktuelles Moderation Ina Baltes

14:30

Wildes Irland (HD) Aufbruch am Atlantik Film von Frank Jahn, ARD-Studio London, phoenix / NDR / 2014 Die Westküste Irlands ist der Gewalt des Atlantiks ungeschützt ausgesetzt. Das Meer formt bizarre Klippen und eine wilde Landschaft von faszinierender Schönheit. ARD-Korrespondent Frank Jahn folgt der spektakulären Küstenstraße des Wild Atlantic Way und besucht Menschen, die nach der Krise der letzten Jahre wieder nach vorne sehen.

15:15

Die Veedelsmanagerin (HD) Film von Ulrike Michels, WDR / 2014 Ihr Veedel ist Ehrenfeld, ein Stadtteil von Köln. Hier ist Lale Konuk die neue Veedelsmanagerin. Ihre Aufgaben: vermitteln, für gegenseitiges Verständnis werben, die Menschen zueinander bringen. Und zwar in erster Linie die bulgarischen und rumänischen Arbeitssuchenden auf der einen und die Anwohner und Geschäftsleute auf der anderen Seite. (VPS 15:14)

15:30

Ein Mädchen gegen die Taliban Malalas Kampf für die Bildung Film von Alicia Arce, ZDFinfo / 2014 Im Oktober 2012 haben die Taliban auf Malala geschossen, weil sie dafür gekämpft hat, dass Mädchen in Pakistan zur Schule gehen können. Fünf Jahre zuvor haben die Taliban im pakistanischen Swat-Tal begonnen, ihre Gegner zu ermorden und den Mädchen verboten, Unterricht zu bekommen. Aber für Malala hat Bildung einen besonderen Stellenwert. Trotz der massiven Bedrohung setzt sie sich für das Recht auf Bildung ein und wird Opfer eines furchtbaren Attentats. (VPS 18:00)

16:00

Maybrit Illner Putins Machthunger - wie weit wird Moskau gehen? mit Peter Altmaier, Chef des Bundeskanzleramtes, Oleg Krasnitzkiy, Gesandter der Botschaft der Russischen Föderation in Berlin, Egon Bahr, SPD-Politiker, Janusz Reite, ehemaliger polnischer Botschafter in Deutschland, Jan Techau, US-Denkfabrik Carnegi

17:05

Augstein und Blome mit Jakob Augstein und Nikolaus Blome

17:15

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit Die Wasserfälle des Iguazu Film von Christian Romanowski , SWR / ZDF / DW / 1997 Auf einer Breite fast dreimal so groß wie die Niagarafälle stürzen die Wassermassen hier in die Tiefe, und von weitem schon tönt es wie ein Erdbeben. Die Tröpfchenatmosphäre schimmert in allen Regenbogenfarben. Iguazú bedeutet in der Sprache der Guaraní-Indianer "große Wasser". Zu beiden Seiten des Stromes erstreckt sich ein Naturpark. Dort hält sich bis heute eines der vielfältigsten Ökosysteme der Erde. Die gewaltige Sprühnebelwolke der Wasserfälle versorgt die gesamte Umgebung mit dem notwendigen Nass.

L I V E

17:30 Berichterstattung von der B'90/Grünen-Bundesdelegiertenversammlung in Hamburg Moderation Hans-Ulrich Stelter phoenix berichtet live von der 38. Bundesdelegiertenkonferenz der Grünen in Hamburg. Am Freitag ab 17.45 Uhr spricht Michael Kolz vor Ort mit den Parteispitzen. Astrid Geisler (taz) und Claudia Kade (Welt) begleiten die Berichterstattung mit Hintergründen zu den Themen der Partei. Live überträgt phoenix die politische Rede des Bundesvorsitzenden Cem Özdemir.

19:15

Die heiligen Tiere der Pharaonen Film von Michael Sutor, NDR / 2005 Ein kleiner Knochen aus einem Mumienbündel bringt Licht in die Geschichte: Vor mehr als 2.000 Jahren wurde ein Affe in einer Tempelnische gehalten, ohne Licht und zureichende Ernährung. Ort des Geschehens: Ägypten, das Land der Pharaonen. Für den Zooarchäologen Joris Peters von der Universität München will das so gar nicht ins Bild der Hochkultur am Nil passen. Er geht dem Rätsel nach, dringt tief in die Kultur des Alten Ägyptens ein und beschreibt eine der ungewöhnlichsten Beziehungen zwischen Mensch und Tier.

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache

20:15

Tages-Tipp Route 66 (HD) 1/3: Auf der Hauptstraße Amerikas - Von Chicago, Illinois nach Tulsa, Oklahoma Film von Peter Adler, ZDF / 2012 Von Chicago am Rande der Großen Seen bis nach Los Angeles - auf dem legendären Highway Route 66 geht es immer nur in eine Richtung: nach Westen. Nur wenige Meilen zwängt sie sich durch die Schluchten der Metropole am Lake Michigan, dann wird die "66" eine fast 4.000 Kilometer lange Landstraße - durch "Smalltown America", das weite Land der Farmen und Kleinstädte. Heute gleicht die Route 66 an vielen Orten einem Museum der 1930er bis 1950er Jahre. Ein Eindruck, der sich mit jeder Meile verstärkt. Geblieben sind Ruinen von Tankstellen, Motels und Geschäften. Die Route 66 ist eine Straße der Kontraste. St. Louis, die Stadt am Mississippi, hat mehr als die Hälfte ihrer Einwohner verloren. Die Ruinen gespenstisch verlassener Fabrikanlagen und entvölkerter Stadtteile säumen die legendäre Landstraße. Und nur wenige Meilen weiter, in den grünen Hügeln der Ozarks und Missouris, scheint die Zeit stillzustehen.

21:00

Tages-Tipp Route 66 (HD) 2/3: Im Herzen Amerikas - Von St. Louis, Missouri nach Amarillo, Texas Film von Peter Adler, ZDF / 2012 Im "Bibelgürtel", dem mittleren Abschnitt der Route 66, gehört Gottesfurcht zur Alltagskultur. Die "Oral Roberts University" im Bundesstaat Oklahoma ist die größte charismatisch-christliche Universität der Welt. Den über 3.000 Studenten ist Sex vor der Ehe und Homosexualität verboten. Die Evolutionslehre nach Darwin halten sie für Teufelszeug. Die Route 66 führt aber auch durch das Land der Cowboys. So trifft man in Oklahoma City und Amarillo gleich auf zwei der größten Viehmärkte der USA. Auf "Saloon" getrimmte Steakhäuser sind die Attraktion der Gegend. Die Ruinen der Geisterstädte aus den Anfängen des Automobil-Zeitalters sind bei Reisenden längst zu beliebten Fotomotiven geworden. Besonders gern werden sie von Bikern auf den Spuren des Kultfilms "Easy Rider" besucht.

21:45

Tages-Tipp Route 66 (HD) 3/3: Durch Amerikas weiten Westen - Von Amarillo, Texas nach Los Angeles/Santa Monica, Kalifornien Film von Peter Adler, ZDF / 2012 Der westliche Abschnitt der Route 66 führt durch die US-Staaten New Mexico, Arizona und Kalifornien. Er durchzieht karge Landschaften, Wüsten und Indianer-Reservate. Am Ende des populären Highways lockt der Sonnenstaat Kalifornien mit den Versprechungen des American Dreams. Dem Stamm der Laguna gehört auch das Route-66-Spielkasino. Ein Gesetzesprivileg, das Amerikas Ureinwohnern erlaubt, Kasinos zu betreiben, verschafft etwas Wohlstand. So lässt das Geld der Zocker Arbeitsplätze, Schulen und Krankenhäuser entstehen. Auch die Hualapai-Indianer profitieren von der Wiederentdeckung der Route 66. Jetzt bieten indianische Führer Rafting-Touren auf dem Wildwasser des Colorado-Flusses an. In der unwirtlichen Mojave-Wüste stehen zwischen Kakteen die Zelte der Goldgräber, die der Anstieg des Goldpreises in die Einöde gelockt hat. Nebenan bereiten sich Marine-Infanteristen auf den Einsatz im Wüstenkrieg vor.

22:30

Die legendäre "Ruta 40" Von Argentinien bis ans Ende der Welt Film von Carsten Thurau, ZDF / 2013 Die "Ruta 40" ist eine der längsten und berühmtesten Fernstraßen der Welt. Von der bolivianischen Grenze führt sie insgesamt 5.200 Kilometer durch Argentinien bis tief in den Süden. Sie ist 1935 entstanden, aber noch heute wird an der Straße gearbeitet. Von Nord nach Süd - bis nach Patagonien - ist es eine faszinierende Reise durch sämtliche Klima- und Höhenzonen, durch verschiedene Landschaften, Traditionen und Kulturen. Die Ruta 40 zu befahren, bedeutet eine Abenteuerreise in eine geheimnisvolle und spannende Welt. Die legendäre Straße ist vor allem ein wirtschaftlicher Verbindungsweg zwischen Argentinien, Bolivien und Chile.

23:00

Der Tag Moderation Hans-Ulrich Stelter

00:00

Im Dialog: Hubertus Knabe Moderation Michael Krons Der Erfolg der Linken bei der Landtagswahl in Thüringen ruft Erinnerungen an die DDR wach. Hubertus Knabe, Direktor der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, mahnt seit Jahren, die Geschehnisse in der DDR nicht zu verklären. Aus diesem Grund sieht er auch die Entwicklungen in Thüringen kritisch. Wegen des Wahlerfolgs der Linken und der Aussicht auf Bodo Ramelow als bundesweit ersten linken Ministerpräsidenten, befürchtet Knabe einen Kurswechsel. Michael Krons spricht mit Hubertus Knabe über die unzureichende Vergangenheitsbewältigung, die Straflosigkeit der Verantwortlichen und über die Frage der Rechtsstaatlichkeit.

00:35

Augstein und Blome mit Jakob Augstein und Nikolaus Blome

00:45

Route 66 (HD) 1/3: Auf der Hauptstraße Amerikas - Von Chicago, Illinois nach Tulsa, Oklahoma Film von Peter Adler, ZDF / 2012

01:30

Route 66 (HD) 2/3: Im Herzen Amerikas - Von St. Louis, Missouri nach Amarillo, Texas Film von Peter Adler, ZDF / 2012

02:15

Route 66 (HD) 3/3: Durch Amerikas weiten Westen - Von Amarillo, Texas nach Los Angeles/Santa Monica, Kalifornien Film von Peter Adler, ZDF / 2012

03:00

Die legendäre "Ruta 40" Von Argentinien bis ans Ende der Welt Film von Carsten Thurau, ZDF / 2013

03:30

Die Bundeslade Film von Walter Heinz, phoenix / ZDF / 2006

03:40

Tage, die die Welt bewegten November 1918 - Die Waffen schweigen Film von Angus Cameron, BBC / 2005

04:30

Tage, die die Welt bewegten Entscheidung im Sechstagekrieg Film von Dominic Gallagher, BBC / 2005

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de
Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: