PHOENIX

phoenix-Sendeplan für Samstag, 30. August 2014; Tages-Tipp: ab 20:15 Themenabend Beginn des Zweiten Weltkriegs vor 75 Jahren

Bonn (ots) - 05:00

Robert Capa Kriegsfotograf Film von Anne Makepeace, WDR / 2005 Noch Sekunden bevor ihn eine Mine zerfetzt, tut Robert Capa das, was ihn berühmt gemacht hat: Er macht Fotos vom Krieg, diesmal in Indochina, beim Vormarsch der Franzosen. "Wenn Dein Bild schlecht ist, warst Du nicht nah genug dran", ist das Motto des heimatlosen Draufgängers, der den Krieg hasst, aber ohne ihn auch nicht zurechtkommt. Sein erster Kriegseinsatz ist der spanische Bürgerkrieg, hier schießt er das Foto, das ihn berühmt macht: von einem republikanischen Soldaten, der im Lauf von einer Kugel getroffen wird. Doch auch mit weniger spektakulären Fotos beeindruckt Capa. "Er konnte den Schrecken eines ganzen Volkes im Gesicht eines Kindes sichtbar machen", würdigt ihn der Schriftsteller John Steinbeck, der wie Hemingway zu den Freunden des Fotografen zählt. (VPS 04:59)

05:50

Mekong Film von Ute Werner, SR / 2011 Von Saigon (Ho Chi Minh Stadt) nach Angkor Wat - nicht nur eine Woche Fahrt auf dem Mekong sowie die Grenze zwischen Vietnam und Kambodscha liegen zwischen beiden Orten, sondern auch 1000 Jahre Geschichte. Hier die "westlichste" Stadt in Vietnam mit viel kolonialer und moderner Architektur sowie einer eher ausgelassenen "französischen" Lebensweise, dort die gewaltige Tempelanlage der Khmer-Könige aus verwitterndem Sandstein.

06:00

Vorstoß der deutschen Hanse (HD) Film von Gisela Graichen, Peter Prestel, ZDF / 2010 Vor der Ostseeküste der Halbinsel Darß entdeckten Unterwasserarchäologen das 23 Meter lange Wrack eines 700 Jahre alten Handelsschiffes. Vor allem die Ladung weckt das Interesse der Forscher. Sie öffnet ein vergessenes Kapitel deutscher Geschichte: das Imperium der Hanse. Die Archäologen sind auf der Spur eines Handelsnetzes von Sibirien bis an die Küste Nordamerikas.

06:45

Schliemanns Erben Auf der Spur des Prussia-Schatzes Film von Gisela Graichen, Peter Prestel, ZDF / 2008 Eine befestigte Grenzanlage zieht sich vor rund 2000 Jahren quer durch ganz Europa - der Limes. Kriegsschiffe sichern die Flussgrenzen Rhein und Donau, den "nassen Limes". Palisaden, Wall und Graben, vier Meter hohe Mauern und Kastelle den Landlimes quer durch Germanien - das wilde "Barbaricum". Ein Bollwerk von Nordbritannien bis zum Schwarzen Meer. Der Film spürt den immer noch vorhandenen Resten des Schutzwalls nach und begleitet Wissenschaftler bei ihren Versuchen, mit modernsten Methoden das Geheimnis des Limes zu lüften.

07:30

Raue Schönheit Guernsey Kanalinsel zwischen den Gezeiten Film von Frank Jahn, ARD-Studio London, PHOENIX / NDR / 2014 Guernsey und ihre kleine Schwester Sark sind etwas ganz Besonderes. Die beiden Inseln im Ärmelkanal liegen dicht vor dem französischen Festland, doch sie gehören der britischen Krone. Britische Traditionen treffen auf französisches Lebensgefühl - eine unwiderstehliche Mischung. Frank Jahn und das Team aus dem ARD-Studio London sind begeistert von den Kanalinseln mit ihrem milden Klima und der rauen Schönheit. Und sie treffen ungewöhnliche Menschen... 08:15 Die wahre Macht des Vatikan 2-teilige Reihe, Teil 1 Film von Jean-Michel Meurice, ARTE F / 2010 Machtkonzentration und Stabilität des "Staates der Vatikanstadt" - so die offizielle Bezeichnung des kleinsten unabhängigen Staates der Welt - stehen sind wohl einzigartig. Seit seiner Gründung durch Abschluss der Lateranverträge zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Staat Italien im Jahr 1929 haben nur sieben Päpste und neun Staatssekretäre für die Kontinuität der Außenpolitik des Vatikans gesorgt. Sie und einige ihrer Vorgänger haben in fast allen Dramen, die Europa während des 20. Jahrhunderts erschütterten, wichtige Rollen übernommen. Der erste Teil behandelt den Einfluss des Vatikans während des Ersten Weltkriegs, der russischen Oktoberrevolution, des Faschismus in Italien und des Nationalsozialismus in Deutschland.

09:10

Die wahre Macht des Vatikan 2-teilige Reihe, Teil 2 Film von Jean-Michel Meurice, ARTE F / 2010 Der zweite Teil berichtet vom Einfluss der Diplomatie des Vatikan auf den Spanischen Bürgerkrieg, auf die Auseinandersetzungen während des Kalten Krieges und von der Einflussnahme Papst Johannes Paul II. auf die kommunistischen Regimes.

10:05

Das gelobte Land der Alpen Wie Jerusalem nach Italien kam: Piemont und die Sacri Monti Film von Rüdiger Mörsdorf, SR / 2010 Das nachgebaute Jerusalem in den italienischen Alpen ist eine Art Disneyland des Mittelalters. Über drei Jahrhunderte haben unzählige Künstler und Handwerker seit dem Spätmittelalter an dem Jerusalem der Alpen gebaut. Sie haben eine Fantasiestadt errichtet, eine Zauberwelt und den vielleicht erstaunlichsten Baukomplex des christlichen Europa hinterlassen: die Sacri Monti - die heiligen Berge - eine Art "Disneyland" des Katholizismus, das die erstaunlichsten Mittel einsetzt, um Menschen zu verzaubern.

10:50

Die Sieben Häupter des Johannes Auf den Spuren der Reliquien Film von Daniel Gerlach, ZDF / 2011 Die Dokumentation folgt den Spuren der Reliquien durch die Kulturgeschichte - und stößt dabei auf ungelöste Rätsel, leidenschaftlich gelebten Glauben und Aufsehen erregende Verbrechen. Eine Suche nach der Macht der Gebeine zwischen Europa, Mexiko und dem einstigen Imperium von Byzanz.

11:30

Raue Schönheit Guernsey Kanalinsel zwischen den Gezeiten Film von Frank Jahn, ARD-Studio London, PHOENIX / NDR / 2014 Guernsey und ihre kleine Schwester Sark sind etwas ganz Besonderes. Die beiden Inseln im Ärmelkanal liegen dicht vor dem französischen Festland, doch sie gehören der britischen Krone. Britische Traditionen treffen auf französisches Lebensgefühl - eine unwiderstehliche Mischung. Frank Jahn und das Team aus dem ARD-Studio London sind begeistert von den Kanalinseln mit ihrem milden Klima und der rauen Schönheit. Und sie treffen ungewöhnliche Menschen...

12:15

Grüne Leidenschaft Engländer und ihre Gärten Film von Frank Jahn, POENIX / NDR / 2012 Für die Engländer ist das Gärtnern mehr als nur ein Hobby. Es ist Volkssport und eine Königsdisziplin. Auf der ganzen Welt sind englische Gärten Vorbild für begeisterte Gartenfreunde. Die berühmteste Gartenschau der Welt ist die "Chelsea Flower Show". Schrille Gartenideen treffen auf wundervoll komponierte Gartenschöpfungen.

13:00

Auf Traumspuren durch Indien Durch die spektakuläre Gebirgslandschaft in den Ausläufern des Himalaya klettert die Kalka-Shimla-Bahn rund 1.500 Meter in die Höhe, dabei passiert sie auf einer Strecke von knapp 100 Kilometern 103 Tunnels, fährt über 864 Brücken und durch 919 Kurven. Rund sechs Stunden ist der Zug unterwegs von der Kleinstadt Kalka nach Shimla, der Hauptstadt des indischen Bundesstaates Himachal Pradesh. Die rund 100 Kilometer lange Strecke führt vorbei an beschaulichen Kleinstädten und zahlreichen Tempelanlagen. Die Dokumentation stellt die Bahn und die Orte entlang ihrer Strecke vor und rückt die Menschen in den Blick: die, die mit den Zügen fahren und die, die für den reibungslosen Betriebsablauf dieser "sehr lebendigen Museumsbahn" verantwortlich sind.

14:15

Auf schmaler Spur durch Indien 1/3: Die Kalka-Shimla Bahn Film von Peter Weinert, HR / 2012 Ihre Streckenführung ist eine Auflistung von Superlativen: Auf knapp 100 Kilometern durch die spektakuläre Gebirgslandschaft in den Ausläufern des Himalayas klettert die Kalka-Shimla-Bahn rund 1.500 Meter in die Höhe, dabei passiert sie 103 Tunnel, fährt über 864 Brücken und durch 919 Kurven. Nur die Fahrzeit ist nicht rekordverdächtig: Rund sechs Stunden ist die Kalka-Shimla-Bahn unterwegs auf ihrer 96,5 Kilometer langen Strecke. Trotzdem - oder genau deswegen - lieben die Anwohner sie genauso wie die Eisenbahntouristen, die ihretwegen in den Norden Indiens kommen.

15:00

Auf schmaler Spur durch Indien (HD) 2/3: Die Kangra Valley-Bahn Film von Peter Weinert, HR / 2012 Das Kangra-Tal im Norden Indiens hat einen ganz besonderen Charme. Mit seinen versprengten Weilern vor der Kulisse des Himalayas, seinen Terrassenfeldern und Schmelzwasserbächen ist es geradezu eine Märchenlandschaft. Der allgegenwärtige Kontrast zwischen den schneebedeckten Gipfeln und dem Gold und Grün der farbigen Felder im Tal ist einzigartig. Mitten durch dieses grandiose Tal fährt die Kangra-Valley-Bahn auf einer 164 Kilometer langen Strecke zwischen Pathankot und Baijnath - über insgesamt 971 Brücken und durch nur zwei Tunnels. Die Vorgaben bei ihrem Bau 1929 waren eindeutig: "Optischer Einklang mit der Natur" lautete das oberste Ziel. Davon profitieren bis heute die Fahrgäste, sie bekommen eine Genussreise durch eines der schönsten Täler Indiens.

15:45

Auf schmaler Spur durch Indien (HD) 3/3: Die Matheran-Bahn Film von Peter Weinert, HR / 2012 Matheran im Westen Indiens liegt nur wenige Kilometer von der Millionenmetropole Mumbai auf einem Tafelberg in rund 800 Metern Höhe. Die Matheran-Hill-Bahn führt auf einer abenteuerlichen Strecke aus dem fast auf Meereshöhe gelegenen Neral in den beliebten Luftkurort. Diese Folge stellt die Schmalspurbahn und ihre kühne Streckenführung vor und erzählt die Geschichte ihrer Entstehung.

16:30

Bedrohtes Paradies am Rande der Welt Die Andamanen im Indischen Ozean Film von Jürgen Osterhage, PHOENIX / MDR / 2014 Inselparadies und ehemalige Strafkolonie, Heimat einiger der am wenigsten erforschten Urvölker der Erde und ein geheimer Militärstützpunkt. Die Andamanen sind nicht nur eine der schönsten Inselgruppen weltweit, sondern auch eine der entferntesten. Bis heute hat sich durch die abgeschiedene Lage hier eines der letzten großen Naturparadiese der Welt erhalten - noch weit entfernt von allen großen Touristenrouten.

17:15

Titanic Der Bau des Superschiffs Film von Neil McKay, NDR / 2005 Die Titanic gilt als Meisterwerk des modernen Handelsschiffbaus zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Wie aber wurde der Gigant gebaut? Wer hatte die Idee für die Titanic? Und wer waren die Menschen, die das Schiff auf Kiel legten? Mit historischen Fotos und Filmen, Grafiken und Spielszenen präsentiert der Film die Entstehungsgeschichte des weltberühmten Ozeanriesen. Dokumentation von Bill Jones und Neil McKay, NDR/2005

18:30

Der Untergang der Lusitania Tragödie eines Luxusliners Film von Sarah Williams, Christopher Spencer, NDR / 2008 Der Luxusdampfer Lusitania war Anfang des 20. Jahrhunderts der ganze Stolz der britischen Cunard-Line. Seit 1907 legte das schnellste und glanzvollste Passagierschiff seiner Zeit die Fahrt von New York nach Liverpool in nur viereinhalb Tagen zurück. Der Linienverkehr wurde auch nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs aufrechterhalten, denn das Schiff galt als unerreichbar für die langsamen deutschen U-Boote. Dennoch kam es zur Katastrophe.

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache

Themenabend Beginn des Zweiten Weltkriegs vor 75 Jahren

20:15

Tages-Tipp Der Krieg 1/3: Hitlers Angriff in Europa Film von Isabelle Clarke, Daniel Costelle, NDR / 2010 Adolf Hitlers Ernennung zum deutschen Reichskanzler am 30. Januar 1933 markiert den Anfang vom Ende einer fünfzehn Jahre währenden weitgehend friedlichen Periode in Europa. Mit dem "Anschluss" Österreichs und des Sudetenlandes sowie der Annexion der "Rest-Tschechei" ist Hitlers Expansionsdrang nicht am Ende. Der erste Teil der Dokumentation zeigt den scheinbar unaufhaltsamen Vormarsch der Wehrmacht und eine bisher nicht gekannte Folge von Siegen auf dem europäischen Kontinent, die erst mit der Niederlage in der Luftschlacht um England gestoppt wurde.

21:00

Tages-Tipp Der Krieg 2/3: Die Welt in Flammen Film von Isabelle Clarke, Daniel Costelle, NDR / 2010 Nach seinen Triumphen im ersten Kriegsjahr versucht Hitler Großbritannien mit der deutschen U-Boot-Waffe in die Knie zu zwingen und setzt seine Panzer sogar in Nordafrika gegen die Briten ein. Der erfolglose Versuch Mussolinis, dort und auf dem Balkan Fuß zu fassen, bindet zunächst die Kräfte der Wehrmacht und führt zu einer Verschiebung von Hitlers strategischem Ziel: dem Sieg über die Sowjetunion.

21:45

Tages-Tipp Der Krieg 3/3: Sieg und Niederlage Film von Isabelle Clarke, Daniel Costelle, NDR / 2010 Der Vormarsch der Wehrmacht kann im vierten Kriegsjahr gestoppt werden. Leningrad und Moskau sind unbesiegt, Stalingrad wird von der Roten Armee zurückerobert und das deutsche Afrika Korps muss sich zurückziehen. Amerikanische Truppen landen in Nordafrika und nehmen zusammen mit den Briten Süditalien ein. Der Rest des bisher verbündeten Landes wird von Deutschen besetzt.

22:30

The Fog of War Robert McNamaras Gedanken über Krieg, Krieger und Frieden Film von Errol Morris, ARTE F / 2010 Der Verteidigungsminister der Präsidenten Kennedy und Johnson, Robert S. McNamara erzählt und kommentiert in diesem Dokumentarfilm die Geschichte Amerikas im 20. Jahrhundert. McNamaras Einschätzungen werfen auf die beiden Weltkriege, den Kalten Krieg und den Vietnamkrieg ein neues Licht. Ein beharrlich geführtes Interview mit der komplexen und charismatischen Persönlichkeit Robert S. McNamara bildet den roten Faden des Films. Auch die zahlreichen spektakulären Archivaufnahmen und die Musik von Philip Glass machen "The Fog of War" zu einem anspruchsvollen Gesamtwerk. Neben zahlreichen weiteren Auszeichnungen erhielt "The Fog of War" 2004 den Oscar als bester Dokumentarfilm.

00:15

Rom - Marmor, Macht und Märtyrer 1/4: Vom Hüttendorf zur Metropole Film von Elli Gabriele Kriesch, BR / 2011 Kaum ein Ort in Europa kann auf eine so bewegte Geschichte zurückblicken wie die ewige Stadt am Tiber. Die Überreste einer fast dreitausendjährigen Geschichte ziehen nach wie vor Besucher aus aller Welt in ihren Bann. Von hier begann die Eroberung eines Weltreiches, hier verewigten sich die Cäsaren in einer Fülle imposanter Bauwerke, hier schlug der neue christliche Glaube erste Wurzeln und verbreitete sich dann über das ganze Imperium. Der Aufstieg Roms vom einfachen Hüttendorf zur Metropole eines Weltreiches ist ein Spiegelbild der damaligen Herrschaftsverhältnisse. Die Dokumentarreihe setzt Herrschafts-, Bau- und Alltagsgeschichte der "Hauptstadt der Welt" in einen historischen Kontext und stellt den neuesten Stand der archäologischen Forschung vor. (VPS 00:14)

01:00

Rom - Marmor, Macht und Märtyrer 2/4: Der Aufstieg zur Kaiserstadt Film von Elli Gabriele Kriesch, BR / 2011 Der Aufstieg und die Entwicklung der Stadt Rom zur Metropole eines Weltreiches ist ein Spiegelbild der damaligen Herrschaftsverhältnisse. Von Rom aus erstreckte sich strahlenförmig ein gut ausgebautes Straßennetz bis in die letzten Winkel des Reichs, das eine rasche Truppenverschiebung erlaubte sowie die Handelsströme und den kulturellen Austausch zwischen den Provinzen und der Hauptstadt förderte.

01:45

Rom - Marmor, Macht und Märtyrer 3/4: Brand und neue Blüte Film von Elli Gabriele Kriesch, BR / 2011 Caligula und Nero gelten als Hauptvertreter römischer Dekadenz. Exzesse und Ausschweifungen waren in den kaiserlichen Palästen an der Tagesordnung. Für das Volk aber gab es Brot und Spiele. Schauplatz der Gewaltorgien und Zentrum der römischen Freizeitindustrie war das Kolosseum. Unter den Kaisern Trajan und Hadrian erfuhr das römische Reich seine größte Ausdehnung. Erst unter Marc Aurel zeigte das Imperium an den Rändern Risse. Aus allen Teilen Europas und des Orients strömten damals Menschen in die Hauptstadt am Tiber. Fremde Völker wurden ebenso integriert wie fremde Götter. Architektonisches Symbol dieser neuen Götterwelt: das Pantheon. Unter den vielen neuen Religionen hatte das Christentum den größten Zulauf. Bald sollte es, trotz aller Verfolgung, die Zukunft des Weltreiches bestimmen.

02:30

Rom - Marmor, Macht und Märtyrer 4/4: Das Ende der alten Götter Film von Elli Gabriele Kriesch, BR / 2011 Der vierte Teil steht im Zeichen des Niedergangs. Das Imperium bedrohten an der Nordgrenze Germanen, im Osten Hunnen. Untergangsvisionen machten sich in Rom breit. Aus Furcht vor Barbareneinfällen umgab sich die Kapitale mit einem gewaltigen Mauerring, dessen Reste auch heute noch beeindrucken. Trotz dieser Drohkulisse kam es in der Spätantike zu einer kurzen Blüte. Riesige Thermen wurden errichtet. Unter Kaiser Konstantin wandelte sich das Christentum von der Geheim- zur Staatsreligion. Gottesdienste fanden nicht mehr im Verborgenen statt. Prachtvolle Kirchen entstanden jetzt mit kaiserlicher Unterstützung in der ganzen Stadt. Rom wurde zum Zentrum des neuen Glaubens und ist es bis heute geblieben.

03:15

Titanic Der Bau des Superschiffs Film von Neil McKay, NDR / 2005

04:30

Der Untergang der Lusitania Tragödie eines Luxusliners Film von Sarah Williams, Christopher Spencer, NDR / 2008

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: