PHOENIX

Schulz zur Ukraine: Wahl am 25. Mai weiterhin möglich

Bonn/Berlin (ots) - EU-Parlamentspräsident Martin Schulz ist optimistisch, dass auch nach dem Referendum die Wahl in der Ukraine Ende Mai wie geplant abgehalten werden kann. "Ich hoffe, dass die Wahl möglich ist. Wir sollten alles tun, dass wir sie durchführen können", sagte er im phoenix-Interview. Außerdem sei ein weiterer Runder Tisch in Genf sinnvoll, so Schulz. Ein neugewählter ukrainischer Präsident würde auch den Separatisten ein Argument entziehen und sei ein Gesprächspartner für sie.

Ob es tatsächlich zu einer Abspaltung der zwei ostukrainischen Regionen nach den gestrigen Unabhängigkeitsreferenden kommt, hält Schulz für ungewiss: "Das muss noch nicht heißen, dass es dazu kommt. Möglicherweise ist ein neuer Präsident auch bereit eine Föderalisierung des Landes anzustreben, in der bestimmte Teile der Selbstbestimmung regionaler Art enthalten sind." Dies könne ein Gesprächsangebot an die Separatisten sein, so Schulz weiter.

Noch Fragen? Tel. 0228 9584-192 | E-Mail: presse@phoenix.de http://presse.phoenix.de | Fotos: www.ard-foto.de | https://twitter.com/Livealarm | https://twitter.com/phoenix_aktuell

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: