PHOENIX

phoenix-Runde: Der Sündenfall - Schwarz-Rot in der Beziehungskrise - Dienstag, 18. Februar 2014, 22.15 Uhr

Bonn (ots) - Das Vertrauen ist angeknackst. Die Nerven liegen blank. Wenige Wochen nach dem Regierungsstart steckt die Große Koalition in einer tiefen Krise. Nicht wegen einer Sachfrage - viel schlimmer: Es geht um das Vertrauen der Akteure untereinander. Im Oktober 2013 hatte der damalige Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) den SPD-Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel vertraulich über den Fall Sebastian Edathy informiert. Dieses Gespräch machte SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann jetzt öffentlich. Friedrich verlor sein Amt. Nun steht Oppermann massiv in der Kritik. Auch wegen eines Anrufs bei BKA-Chef Jörg Zierke. Der Koalitionsausschuss wurde abgesagt. Die Angelegenheit wird zur Chefsache. Jetzt treffen sich die Parteichefs.

Wie kann das Vertrauen in der Großen Koalition wieder hergestellt werden? Wie tief sind die Gräben? Wessen Stuhl wackelt? Wer hat wann was gewusst?

Pinar Atalay diskutiert in der phoenix Runde u.a. mit

Prof. Karl-Rudolf Korte, Politikwissenschaftler Universität Duisburg-Essen

Wolfgang Bosbach, CDU, Vorsitzender Innenausschuss Bundestag

Erneute Sendung um 24.00 Uhr

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: