PHOENIX

PHOENIX-Sendeplan Freitag, 12. November 2010, Tages-Tipps: 10.00 Uhr LIVE 4. Runde der Schlichtung "Stuttgart 21", 17.30 Uhr Bundestag zur Gesundheitsreform, 20.15 Uhr Stonehenge

Bonn (ots) - 08.15 DDR Ahoi! 2/2: Unterwegs auf allen Meeren Film von Lutz Pehnert, MDR/2010 In den 80er Jahren gehören fast 180 Schiffe zur Handelsflotte, dazu kommen noch über 100 Fischereischiffe. 10.000 Mann Besatzung fahren jetzt zur See. Im Fernsehen werden maritime Unterhaltungssendungen präsentiert. Den Daheimgebliebenen verschweigt man jedoch, dass die "Traumschiffe der DDR" auch regelmäßig an westliche Reiseveranstalter vermietet werden, dass sich auf großer Fahrt immer wieder Fluchtversuche ereignen, dass die Fischfangergebnisse schon Ende der 70er Jahre schlechter werden und die strahlende DDR-Flotte immer mehr an Glanz verliert. (VPS 07.15)

09.00 BON(N) JOUR BERLIN MIT BÖRSE

Holger Schmale (Berliner Zeitung) und Stefan Wolff (ARD-Börsenstudio Frankfurt/Main)

09.15 Aktuelles zur Schlichtung "Stuttgart 21" Stuttgart. (VPS 08.00)

10.00 4. Runde der Schlichtung "Stuttgart 21" unter Leitung von Heiner Geißler Stuttgart. (VPS 08.00)

ca. 17.30 Bundestag mit der 3. Lesung zur Finanzierung der Gesetzlichen Krankenkasse Berlin. (VPS 08.00)

19.00 Aktuelles vom G-20 Finanzgipfel

Seoul. (VPS 08.00)

19.15 Bewährungsprobe für Obama

Die amerikanisch-israelischen Beziehungen Film von Richard C. Schneider, BR/2010 (VPS 19.14)

20.00 TAGESSCHAU (ARD) mit Gebärdensprache

20.15 Stonehenge

Das ultimative Experiment Film von Bruce Hepton, Pati Marr, Johanna Schwartz, Arte F/2006 Stonehenge wirft immer noch Fragen auf, die bisher nicht geklärt sind. Zum Beispiel: Wie transportierten die Menschen des Neolithikums die riesigen Steinblöcke und Findlinge? Wie haben sie die Decksteine hoch gehievt? Es gibt Hypothesen und Experimente, jedoch keine schlüssigen Belege. Das originelle Fernsehprojekt unternimmt die maßstabgerechte Rekonstruktion der vor über 4.000 Jahren entstandenen Anlage, die heute nur noch die Hälfte der ursprünglich vorhandenen Elemente umfasst.

21.35 Hamburg - New York

Kreuzfahrt in die Kälte Film von Steffan Bayer, Hilde Buder-Monath, ZDF/2010 Eine Schiffsreise über den Nordatlantik, auf den Spuren der Titanic, die in seinen kalten Gewässern an einem Eisberg zerschellte. Das ZDF begleitet die Kreuzfahrt des Urlaubsdampfers "Aidaaura", die erstmals von Hamburg aus an den nördlichen Rand der bewohnten Welt führt, um schließlich an einer der Hotspots dieser Welt zu enden: am Broadway in New York.

22.45 Ein Schloss in den Rocky Mountains Das legendäre Eisenbahnhotel in Kanada Film von Susanne Becker, ZDF/2009 In der grandiosen Kulisse der kanadischen Rocky Mountains liegt ein Grand Hotel, das weltweit zur Legende wurde: das Hotel "Banff Springs". Die Dokumentation erzählt die Geschichte dieses Schlosses. Vor 130 Jahren schlugen europäische Pioniere die Eisenbahn durch die Felsen der Rocky Mountains, um den noch wilden Westen Kanadas mit dem besiedelten Osten zu verbinden. Als Indianer die Bahnarbeiter zu heißen Quellen nahe dem Schienenstrang führten, begann die Geschichte von "Banff Springs". (VPS 21.45)

23.00 DER TAG

Moderation: Conny Czymoch u.a. Bundestag mit Verabschiedung der Gesundheitsreform (VPS 23.00)

00.00 IM DIALOG

Moderation: Michael Krons Gast: Josef Wilfing

Thema. Deutsche Naturfilmer

00.30 Kieling - Expedition zu den letzten ihrer Art 2-teilige Reihe, 1. Teil Film von Andreas Kieling, ZDF/2008 Zu Beginn des 3. Jahrtausends stehen viele Tierarten kurz vor ihrer Ausrottung. Andere haben sich in die letzten unberührten Regionen der Erde zurückgezogen und wurden seit Jahren nicht mehr gesehen. Der deutsche Tierfilmer und Abenteurer Andreas Kieling macht sich auf die Suche nach ihnen: mit Filmkamera und Survivalausrüstung versucht er, die Letzten ihrer Art vor die Linse zu bekommen. Im ersten Teil der Dokumentation sind es Krokodile in Australien, Wildschafe in Kirgisien, Braunbären in Rumänien und Löwen in Indien.

01.15 Kieling - Expeditionen zu den Letzten ihrer Art 2-teilige Reihe, 2. Teil Film von Andreas Kieling, ZDF/2008 Auch im zweiten Teil kommt es zu "magischen Momenten" zwischen Tierfilmer Andreas Kieling und den Letzten ihrer Art. Diesmal hat es ihn nach Indonesien, Kanada und Ruanda verschlagen, um die letzten Komodo-Warane, Blaue Bären und Berggorillas vor die Linse zu bekommen.

02.00 Bernhard Grzimek

Ein Leben für die Tiere Film von Thomas Weidenbach, ZDF/2005 Ohne die Tatkraft und den Mut Bernhard Grzimeks würde es den Nationalpark Serengeti im ostafrikanischen Tansania nicht mehr geben. In den 50er Jahren entstand dort Grzimeks Klassiker "Serengeti darf nicht sterben", für den der Zoologe und Naturschützer einen Oscar erhielt. Wer dieser Forscher und Abenteurer wirklich war, verdeutlicht Autor Thomas Weidenbach mit Ausschnitten aus Grzimeks berühmtem Kinofilm, mit seltenen Archivbildern und einzigartigen Tieraufnahmen.

02.45 Grzimeks Erbe in Afrika

Film von Christian Herrmann, BR/2007 Zum 20. Todestag Bernhard Grzimeks im Jahr 2007 entstanden diese drei Dokumentationen über die aktuelle Entwicklung der von ihm in aller Welt initiierten Projekte. Berggorillas zählen zu den seltensten Wesen unserer Erde. Von den imposanten Menschenaffen leben nur noch rund 700 Tiere im Kongo, in Ruanda und Uganda. Und obwohl ihre Zahl in den letzten Jahren geringfügig gestiegen ist, sind sie immer noch akut vom Aussterben bedroht. (VPS 03.45)

03.30 Grzimeks Erbe in Südamerika

Film von Felix Heidinger, BR/2007 Als Bernhard Grzimek 1956 in einer Fernsehsendung eine ausgewachsene südamerikanische Meerechse über seinen Schreibtisch laufen ließ, wusste er, dass die Menschen in Deutschland noch nie so ein Wesen zu Gesicht bekommen hatten. Professor Grzimek, Direktor der Frankfurter Zoos, brachte mit zahlreichen Filmen die Tiere dieser Welt in deutsche Wohnzimmer. (VPS 04.30)

04.15 Grzimeks Erbe in Asien

Film von Felix Heidinger, Eberhard Meyer, BR/2007 Sie sind die Letzten ihrer Art: Von den Cat-Ba-Languren gibt es schätzungsweise 40 bis 60 Tiere - sie sind die seltensten Primaten der Welt. In den Wäldern Vietnams verstecken sie sich so gut es geht vor Wilderen. Doch wohin mit einem Exemplar, wenn es auf dem Schwarzmarkt aufgespürt wird? Tilo Nadler von der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt hatte vor 20 Jahren die Idee, eine Auffang- und Auswilderungsstation zu gründen. Seitdem versucht er, viele bedrohte Affenarten in Asien zu retten. (VPS 05.15)

05.00 Prof. Heinz Sielmann - ein Leben für die Natur Film von Kathrin Heineking, NDR/2005 Der Film gibt einen Rückblick auf 40 abenteuerliche, informative und unterhaltsame Jahre zur Geschichte dieser Sendereihe. Diese Dokumentation porträtiert ihren Gründer Heinz Sielmann und zahlreiche Tierfilmer bei Dreharbeiten rund um den Globus, wirft einen Blick hinter die Kulissen und veranschaulicht den Fortschritt in der Tierfilmproduktion. (VPS 06.45)

05.45 Die Flügel der Väter

Film von Uwe Agnes, Bernd Siering, WDR/2009 Seine "Expeditionen ins Tierreich" führten Kameramann und Verhaltensforscher Prof. Heinz Sielmann in die entlegensten Winkel der Erde - stets die wild lebenden Tiere im Visier: ob Berggorillas in Zentralafrika, Echsen und Darwin-Finken auf den Felsen von Galapagos oder Albatrosse vor der Antarktis. Vor mehr als zehn Jahren hat er eine Stiftung für den Naturschutz gegründet. Die "Sielmann-Stiftung" will die letzten Zufluchtsorte für seltene Tierarten erhalten und vor allem Kindern die Natur näher bringen. (VPS 07.30)

06.30 Wahnsinn am Watzmann

Die Deutschen und ihr Königssee Film von Michael Petsch, ZDF/2005

06.45 Auf Tauchfahrt mit U33

Das Boot 2010 Film von Ulrike Hinrichs, PHOENIX/2010 (VPS 06.44)

07.30 Nepal - Die Dschungelapotheke der Chepang Film von Peter Weinert, HR/2010 Martin Rulffs, Pilot und Fluglotse aus Frankfurt, hat jahrelang eine alte Do27 in einer Werft in Finsterwalde restauriert. Auf einer Veranstaltung im Frankfurter Zoo lernen sich Martin Rulffs und Christian Grzimek, der Sohn des in einer Do 27 verunglückten Tierfilmers Michael Grzimek kennen - und beschließen, gemeinsam den historischen Flug von 1957 nachzuvollziehen. Im Herbst 2008 beginnen sie das Abenteuer, die zweite Reise eines "geflügelten Zebras", und stehen unterwegs vor den gleichen Herausforderungen wie Bernhard und Michael Grzimek. (VPS 07.29)

Pressekontakt:

PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 190
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: