PHOENIX

PHOENIX-Programmhinweis: Sonntag, 29. August 2010, 13.00 Uhr - LÄNDERFORUM SACHSEN: 20 Jahre Neue Länder - Blühen die Landschaften?

Bonn (ots) - Am 3. Oktober 1990 trat die DDR der Bundesrepublik bei - Deutschland feierte die Wiedervereinigung. "Blühende Landschaften" sollten mit der Einführung der sozialen Marktwirtschaft in den fünf neuen Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Sachsen und Thüringen entstehen, versprach der damalige Bundeskanzler Helmut Kohl.

In den vergangenen 20 Jahren sind Milliarden von Euro in die neuen Länder geflossen. Vieles ist saniert worden, doch die Wirtschaftskraft pro Kopf liegt in den fünf neuen Ländern immer noch weit unter der in den alten Ländern und zahlreiche Fachkräfte sind in den Westen gezogen.

Wie sieht der Status Quo 20 Jahre nach der Einheit aus? Welche Versprechungen sind umgesetzt worden und wo gibt's Nachholbedarf? Wo sind "blühende Landschaften" entstanden?

Alexandra Gerlach diskutiert in der Dresdner Frauenkirche mit

   - Stanislaw Tillich, Ministerpräsident des Freistaates Sachsen
   - Katrin Göring-Eckardt, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages
     und Präses der    Synode der EKD
   - Prof. Ulrich Blum, Präsident des Institutes für 
     Wirtschaftsforschung Halle
   - Peter Ensikat, Schriftsteller und Kabarettist
   - Dirk Birgel, Chefredakteur Dresdner Neueste Nachrichten 

Zu dem Länderforum laden PHOENIX, Deutschlandradio Kultur, die Stiftung Frauenkirche und die Dresdner Neuesten Nachrichten ein.

Die Sendung wird am Sonntag, 29. August 2010, um 22.30 Uhr wiederholt.

Pressekontakt:

PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 190
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: