PHOENIX

Erler fordert von Russland Ende der Angriffe auf Georgien

Bonn (ots) - Der Staatsminister im Auswärtigen Amt, Gernot Erler (SPD), hat die russische Regierung aufgefordert, die Angriffe auf Georgien einzustellen. In einem PHOENIX-Interview sagte er am Montag: "Unser dringlicher Appell an Russland ist jetzt, nachdem die militärischen Verhältnisse doch sehr klar und geregelt sind, mit diesen Angriffen aufzuhören und damit den Weg für Verhandlungen freizumachen." Äußerungen von offizieller georgischer Seite, Deutschland hätte sich vor Ausbruch des Konfliktes mit Verhandlungen einschalten sollen, wies Erler entschieden zurück: "Irgendwelche Vorwürfe an die deutsche Seite, hier etwa nicht rechtzeitig etwas getan zu haben, sind völlig abwegig." Aktuell müsse man "außerordentlich vorsichtig sein mit Nachrichten über militärische Verhältnisse in der Region. Wir haben hier ständig sich widersprechende Angaben", so der Staatsminister. Im Augenblick müsse man "wohl feststellen, dass es weitgehend eine Kontrolle des russischen Militärs von Südossetien gibt." Pressekontakt: PHOENIX PHOENIX-Kommunikation Ingo Firley Telefon: 0228 / 9584 195 Fax: 0228 / 9584 198 Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: