PHOENIX

Haderthauer erwartet keine Annäherung zwischen CSU und Merkel bei Pendlerpauschale
"Werden unser Ziel 50 plus X erreichen"

Bonn (ots) - CSU-Generalsekretärin Christine Haderthauer erwartet bei den unterschiedlichen Positionen von Bundeskanzlerin Angela Merkel und der CSU in der Frage der Pendlerpauschale keine Änderungen. In einem PHOENIX-Interview am Rande des Nürnberger CSU-Parteitages sagte sie: "Die Kanzlerin möchte das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes abwarten. Wir sagen: Wir müssen angesichts der Preisexplosion an den Tankstellen sofort handeln - das ist etwas, da werden sich beide Positionen auch durch diesen Parteitag nicht ändern." Auf der sachlichen Ebene habe sich die CSU "schon immer das Recht herausgenommen - und das werden wir auch weiter tun - bestimmte Themen ganz solitär für uns zu besetzen, weil wir uns durchaus ein eigenes Profil leisten wollen innerhalb der Unionsfamilie." Aktuell sieht Haderthauer die CSU in einem "seit Wochen stabilen Aufwärtstrend". Von diesem Parteitag werde ein "kräftiges Signal der Geschlossenheit und Entschlossenheit ausgehen". Gleichzeitig formulierte die Generalsekretärin die Erwartungen ihrer Partei an das Abschneiden bei der kommenden Landtagswahl in Bayern: "50 minus X ist kein Thema. Wir werden unser Ziel 50 plus X erreichen." Pressekontakt: PHOENIX PHOENIX-Kommunikation Ingo Firley Telefon: 0228 / 9584 195 Fax: 0228 / 9584 198 Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: