Deutsches Institut für Service-Qualität

Studie Online-Partnerbörsen: Defizite bei Vertragsbedingungen und Sicherheit - ElitePartner und Dating Cafe sind Testsieger

Hamburg (ots) - Die Partnersuche im Internet boomt: Etwa jeder zweite deutsche Single sucht inzwischen im Internet nach der großen Liebe oder auch nur nach einem Flirt. Über 6 Millionen Deutsche nutzen pro Monat die Seiten von Online-Partnerbörsen. Doch wo trifft Amors Pfeil am besten? Welches Portal bietet umfangreiche Funktionen, gute Vertragsbedingungen und Sicherheit?

Das Deutsche Institut für Service-Qualität untersuchte jetzt im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv zehn Online-Partnerbörsen: vier Internet-Partnervermittlungen, die das Geschäft der klassischen Partnervermittlung auf das Netz übertragen haben und Wert auf gezielte Partnervorschläge legen, sowie sechs Singlebörsen, bei denen das Flirten und Chatten groß geschrieben wird. Im Rahmen eines umfassenden Servicetests wurden aufwändige Testmitgliedschaften durchgeführt sowie das Leistungsangebot, die Sicherheit und die Vertragsbedingungen der Portale analysiert. Darüber hinaus erhoben die Marktforscher die Preise der Anbieter für eine Premium-Mitgliedschaft.

Den besten Service bei den Internet-Partnervermittlungen bot ElitePartner.de. Das Unternehmen überzeugte die Tester durch die gute Passung und hohe Qualität der Partnervorschläge sowie ein ausgesprochen seriöses Auftreten und das beste Leistungsangebot. Obwohl ElitePartner.de relativ hohe Preise verlangt, konnte sich der Anbieter aufgrund der ausgezeichneten Performance beim Mitgliedschaftstest den Gesamtsieg bei den Internet-Partnervermittlern sichern.

Bei den Singlebörsen lieferte Dating Cafe den besten Service. Punkten konnte das Unternehmen durch ein gutes Leistungsangebot, einen hohen Sicherheitsstandard und sehr kundenfreundliche Vertragsbedingungen. Zudem brillierte Dating Cafe durch die günstigsten Preise und wurde somit überzeugender Gesamtsieger der Singlebörsen.

Große Defizite stellten die Marktforscher bezüglich der Sicherheit der Partnerbörsen fest. "Name und Anschrift der Mitglieder werden in der Branche nicht ausreichend überprüft", kritisiert Bianca Möller, Geschäftsführerin des Deutschen Instituts für Service-Qualität. "Bei allen Anbietern konnten sich unsere Tester mit einem ausgedachten Namen und Profil anmelden. So haben Betrüger ein leichtes Spiel." Auch bei den Vertragsbedingungen besteht Optimierungsbedarf. "Teilweise sehr lange Kündigungsfristen und automatische Verlängerungen der Mitgliedschaft können für unaufmerksame Kunden schnell teuer werden", betont Bianca Möller.

Mehr dazu: n-tv Ratgeber - Test, Montag, 23. Februar 2009 um 15.15 Uhr

Veröffentlichung nur unter Nennung der Quelle: 
Deutsches Institut für Service-Qualität im Auftrag von n-tv 

Pressekontakt:

Bianca Möller
Telefon: 040 / 41 11 69 25
E-Mail: b.moeller@disq.de

Original-Content von: Deutsches Institut für Service-Qualität, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsches Institut für Service-Qualität

Das könnte Sie auch interessieren: