3sat

Der "Museums-Check"
In der neuen 3sat-Reihe stellt Markus Brock Museen in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf den Prüfstand. Sein erstes Ziel: Das Jüdische Museum Berlin

Mainz (ots) -

ab Sonntag, 30. Mai, 18.30 Uhr, 3sat

Erstausstrahlung


Früher waren Museen oft langweilige, verstaubte Musentempel, die 
besonders Kindern viel Geduld abverlangten. Heute locken sie mit 
neuen Konzepten zahllose Besucher an. Was aber macht sie so 
erfolgreich? In der neuen 3sat-Reihe "Museums-Check" besucht 
Moderator Markus Brock ab 30. Mai 2010, 18.30 Uhr, besondere Museen 
in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In einem Rundgang und in 
Gesprächen stellt er das Museum vor: Wie ist die Architektur? Was 
macht das Ausstellungskonzept reizvoll? Was bietet das Museum an 
pädagogischen Leistungen? Lädt der Shop zum stöbern ein, und gibt es 
ein Café, in dem man in angenehmer Atmosphäre ausruhen kann? Seinen 
ersten Museumsbesuch macht Markus Brock im Jüdischen Museum Berlin. 
Bei seinem Rundgang begleitet ihn der Berliner Schauspieler Ulrich 
Matthes.

Zweitausend Jahre deutsch-jüdische Geschichte stehen im Mittelpunkt 
des Jüdischen Museums Berlin. Schon durch die Architektur - ein 
Neubau von Daniel Libeskind, der an einen geborstenen Davidstern 
erinnert - macht das 2001 eröffnete Museum zu einem Besuchermagnet. 
Im Innern erzählt die Dauerausstellung interaktiv die 
deutsch-jüdische Geschichte von der Vertreibung der Juden aus Judäa 
bis zum heutigen jüdischen Leben in Deutschland. Über Kopfhörer kann 
man Sängern und Kabarettisten des Berlins der 1920er Jahren lauschen.
In Schubladen sind alte Fotografien zu entdecken. Filme aus den 
1930er und 1940er Jahren erinnern an den Holocaust. Besonders 
beeindruckt ist Markus Brock von dem Kunstwerk Schalechet (Gefallenes
Laub) des Künstlers Menashe Kadishman.

Die zweite Folge des "Museums-Check" ist am Sonntag, 27. Juni, 18.30 
Uhr, in 3sat zu sehen. Das Ziel von Markus Brock ist dann die 
Albertina in Wien.

Redaktionshinweis: Sehen Sie den "Museums-Check" als Videostream im 
3sat-Pressetreff unter www.pressetreff.3sat.de.
Fotos erhalten Sie beim ZDF-Bilderdienst unter 
http://bilderdienst.zdf.de.

 

Pressekontakt:

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Andrea Hische
Telefon: +49 (0)6131 - 706417
E-Mail: hische.a@3sat.de

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: