3sat

3sat-Pressemeldung
Noch sechs Tage bis zum Start von "di@l neues"

    Mainz (ots) -

    Ab Montag, 26. Juni 2000, 21.30 Uhr, alle 14 Tage live in 3sat
    Ab Montag, 26. Juni 2000, 21.00 Uhr, alle 14 Tage live im Internet
    
    
    Das neue 30-minütige Telekommunikationsmagazin "di@l neues"
startet in 3sat am Montag, 26. Juni 2000, um 21.30 Uhr mit Berichten
und Reportagen zum Schwerpunktthema "Geld und Telekommunikation". Im
Internet beginnt "di@l neues" bereits um 21.00 Uhr und dauert bis
23.00 Uhr. Die Moderatoren Anja Bergerhoff und Kena Amoa begleiten
die Zuschauer und Zuschauerinnen durch die Themen "Sicheres
Homebanking", "Aktienhandel über 'Börse online'", "Daytrader" und
"WAP-Services im Praxistest". Erster Gast im Live-Studio im Atrium
des futuristischen Ludwig-Erhard-Hauses, Berlin, ist Rafael Müller,
einer der erfolgreichsten "Daytrader" Deutschlands.
    
    Der Beitrag über den Aktienhandel macht deutlich, was bereits
heute alles im Internet möglich ist. "Sicheres Homebanking"
vergleicht den SSL-Verschlüsselungsstandard mit der neuen HBCI-Norm.
Der WAP-Praxistest ergibt, dass die Übertragungsrate mit rund 9.600
kbps (zirka ein Drittel der Leistung von ISDN) bei den recht
umfangreichen WAP-Finanzmarkt-Seiten sehr gering ist. "Daytrader"
zeigt ein Porträt von Rafael Müller.
    
    Während bei der Fernseh-Sendung ein hoher Nutz- und
Unterhaltungswert für die Zuschauer im Vordergrund steht, ermöglicht
der Internet-Event unter "www.dialneues.de" eine aktive Teilnahme an
der Live-Sendung. Internet-User schauen direkt über spezielle Kameras
in den Backstage-Bereich von "di@l neues" und unterhalten sich in
Chats mit den prominenten Gästen und den Moderatoren. Außerdem sind
auf der "di@l neues"-Seite Foren eingerichtet, in denen Experten
Fragen zur Telekommunikation beantworten. Die Beiträge der Sendung
gibt es zum Herunterladen und natürlich jede Menge zusätzliche
Informationen zur Telekommunikation.
    
    
ots Originaltext: 3sat
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
3sat Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. (06131)706479

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: