3sat

3sat-Progränderungen
Mittwoch, 3. Mai 2000 bis Sonntag, 28. Mai 2000

Mainz (ots) - Achtung!! Bitte Textergänzungen und Titeländerung beachten!! Nr. 93 18/00 3sat Mittwoch, 3. Mai 2000 13.30 ML Mona Lisa ZDF Das Frauenjournal mit Sibylle Nicolai !! Hexen heute - Unheimliche Magie In der Nacht zum 1. Mai tanzen sie wieder auf dem Blocksberg, die Hexen des 21. Jahrhunderts. Nur reiten die modernen Hexen nicht mehr auf Besen, sie fahren schnelle Autos und surfen im Internet. Es hat sie in allen Kulturen und zu jeder Zeit gegeben, die Faszination an scheinbar übernatürlichen Kräften, auch schon lange vor dem Christentum. Und immer waren es vor allem Frauen, die man der Zauberei beschuldigte, die gefoltert und getötet wurden. Blutspur - durch die Jahrhunderte In Trier wurden während der Inquisition über 500 "Hexen" nach spektakulären Prozessen hingerichtet. Eva Kenn ist eine von ihnen. Sie wurde wegen Kindsmord angezeigt und als Hexe verbrannt. Was geschah wirklich ? Habondia - oder die Schule der Hexen Das Hexen will gelernt sein, fand Gabriele Engelmann und gründete in Westermühlen bei Rendsburg die erste deutsche Hexenschule. Auf ihrem Lehrplan stehen solche Künste wie die Mondmagie oder die Energielehre des Kosmos. Über mangelnden Zulauf muss sich die Hexe Habondia nicht beklagen. Budapest - wo Hexen das Finanzamt fürchten. Hexen in Budapest sind eine hochverehrte, anerkannte Berufsgruppe mit Sozialversicherung, Steuerkarte und Rentenanspruch. Der Hexenverband hat elftausend Mitglieder. Eine davon ist die Hexe Rosza. Mona Lisa hat sich mit ihr in die ungarische Hexennacht begeben und die Künste der Meisterinnen und Meister getestet. Die heidnische Kaplanin Cassandra Der Steinkreis Boscawemun in Cornwall ist ein heiliger Ort, schon zu keltischen Zeiten. Die Welt dort wimmelt von Göttern, Geistern und Naturkräften. Mitten drin "Cassandra", ihr Wirkungsfeld -Hospitäler und Pflegeheime. Magie gehörte im britischen Cornwall schon immer zum Alltag, Deshalb ist "Cassandra" keine Einzelgängerin. Wicca - und andere Hexereien in New York Ein Blick auf die amerikanische Hexenszene beweist: Die Amerikaner fasziniert alles, was sie unterhält. Und so gehören Hexen zum Entertainment, zum Showprogramm der feinen Partys. Bei Massenweihen zur Hexe im Central Park tummeln sich Mum, Daddy und die Kinder. Schwarze und andere Gruselgeschichten. Mehr als 10.000 Hexen, Heiler und Pendelschwinger etc. bieten in Deutschland ihre Dienste an. Der Hang zum Irrationalen wächst. Wird Deutschland zum Tummelplatz der weißen oder sogar schwarzen Magier ? Programm in der Zwischenzeit wie ausgedruckt. 18.00 Am Schauplatz ORF !! Die Reportage der Woche "Die Schokoladenseite" Für die meisten Menschen kommt der Besuch beim Fotografen in der Beliebtheitsskala gleich nach dem Zahnarzttermin, aber ein schönes Bild von sich selber möchte doch fast jeder haben. Dieses Dilemma bestimmt den Alltag der Fotografen und jeder hat so seine Strategie, mit den Ängsten der Kundschaft umzugehen. Da ist die Wiener Fotografin, die mit Schminke und Retusche nachhilft, wenn sie von ihrer Kundschaft Bilder zum Verlieben schießt. Maria Kuballa bringt die Judenburger seit fünfzig Jahren zum Lachen bevor sie losblitzt und Martin Killewald braucht besonders viel Geduld um seine Models ins rechte Licht zu rücken. Er fotografiert ausschließlich Kühe, aber gemogelt wird dabei genauso wie bei jeder anderen Sitzung beim Fotografen. Robert Gordon hat die Kollegen Fotografen und ihre Kunden beobachtet. Programm in der Zwischenzeit wie ausgedruckt. 21.30 !! La Mattanza - Thunfischfang auf Sizilien ORF/3sat Film von Ulla Haider, Österreich 2000 Erstausstrahlung Wenn nicht anders angegeben, entsprechen die Beginnzeiten den VPS-Zeiten. Achtung!! Bitte Textergänzung beachten!! Nr. 94 19/00 3sat Freitag, 12. Mai 2000 10.45 !! Liebes-Beziehungen SF DRS Ein Gespräch mit dem Paartherapeuten Jürg Willi (aus der SF DRS-Reihe "Sternstunde Philosophie") Es geschieht tagtäglich, dass zwei sich verlieben. Die einen gehen über kurz oder lang wieder auseinander, die andern bleiben zusammen, ein Leben lang. Warum, wissen oft die einen wie die andern nicht. Mit den Geheimnissen von Paarbezie-hungen - ihrem Scheitern wie ihrem Gelingen - beschäftigt sich der Zürcher Paar- und Familientherapeut Jürg Willi seit den siebziger Jahren. Er ist zu Gast in der Fragestunde. (Diese Ergänzung gilt auch für die Wiederholung im Nachtprogramm am 17.5., 1.50 Uhr) Wenn nicht anders angegeben, entsprechen die Beginnzeiten den VPS-Zeiten. Achtung!! Bitte Textergänzung beachten!! Nr. 95 20/00 3sat Freitag, 19. Mai 2000 10.45 !! Verantwortung vor Gewinn SF DRS Ein Gespräch mit Mario von Cranach, Präsident des "Netzwerks für sozial verantwortliche Wirtschaft" (aus der SF DRS-Reihe "Sternstunde Philosophie") Megafusionen und Massenentlassungen, die keinem andern Zweck dienen als der Steigerung des Profits, machen den Menschen zusehends Angst. Selbst Wirtschaftsfachleute und Unternehmer beginnen an der allein selig machenden Ideologie des freien Marktes zu zweifeln und suchen nach Möglichkeiten, dem gnadenlosen Wettbewerb Einhalt zu gebieten. Ein erster Schritt: die Bildung von Netzwerken mit dem Ziel, die Diskussion in Gang zu setzen und Maßnahmen zur Förderung sozialer Verantwortung auszuarbeiten. Was das konkret bedeutet, er- läutert Mario von Cranach im Gespräch mit Klara Obermüller und Stephan Klapproth. (Diese Ergänzung gilt auch für die Wiederholung im Nachtprogramm am 24.5., 2.05 Uhr) Wenn nicht anders angegeben, entsprechen die Beginnzeiten den VPS-Zeiten. Achtung!! Bitte Textergänzung beachten!! Nr. 96 21/00 3sat Sonntag, 28. Mai 2000 13.45 Berliner Begegnungen 3sat !! Hanns Dieter Hüsch zu Gast bei Engelbert Sauter "Ich erzähle von mir, meiner Frau, von meinem Gegenüber, von der Welt, und meinem Hund, von uns allen, von Euch, von den Alten, den Jungen, den Verlierern und Gewinnern, von den Vorurteilen und den Nachreden". Hanns Dieter Hüsch, der Menschenbeobachter, steht seit über 50 Jahren auf der Bühne. Ende des Jahres will er aufhören. Zur Zeit gibt er seine Abschlusstournee mit den Programmen "Sach ma nix" und "Wir sehen uns wieder". Nach der Diagnose Lungenkrebs, zahlreichen Chemotherapien und der Entfernung eines Lungenblatts geht es ihm besser und der "alte Dorfhumanist" - Hüsch über Hüsch - verwöhnt sein Publikum wieder mit sprachlicher Prägnanz und analytischer Kritik. Angefangen hat er als Liedermacher - 1946 - aus den Liedern wurden Texte, Gedichte "rhythmische Prosa und literarische Collagen, politische Satiren und Privatpoesien". Für seine zahlreichen Kabarettprogramme bekommt er so ziemlich alle Preise, die der Kleinkunstmarkt hergibt. Hanns Dieter Hüsch steht vor der Kamera, hinter dem Mikrofon, hin und wieder auf der Kanzel und ist Autor vieler Bücher. Zuletzt erschienen "Es kommt doch immer was dazwischen", mit der Devise : "keine Dramen, keine Sippenhaft, ruhig bleiben und fröhlich sein". Hanns Dieter Hüsch - jahrelang Wahl-Mainzer - lebt heute in Köln. Am 6.5.2000 feiert er seinen 75. Geburtstag. Wenn nicht anders angegeben, entsprechen die Beginnzeiten den VPS-Zeiten. ots Originaltext: 3sat Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: 3sat Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. (06131)706479 Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: