3sat

3sat Programmhinweis
Mit "Allee der Kosmonauten" und "Kopfleuchten" zeigt 3sat zwei ausgezeichnete Produktionen diesjähriger Grimme-Preisträger

Mainz (ots) - 3sat zeigt in den kommenden Wochen zwei Produktionen von Trägern des Grimme-Preises 2000. Am Samstag, 25. März 2000, 22.15 Uhr, ist der Tanzfilm "Allee der Kosmonauten" der Grimme-Preisträgerin Sasha Waltz im 3sat-Programm. Witz und ein scharfer Blick für die Groteske des Alltags waren es, die Sasha Waltz zu den Hoffnungsträgerinnen Berlins und zur künstlerischen Direktorin an der Berliner Schaubühne machten. "Allee der Kosmonauten" war die Neuentdeckung beim Theatertreffen Berlin 1997, mit der die Choreografin weltweit Erfolge feierte. Ähnlich furios gelang die filmische Umsetzung der Inszenierung, die Sasha Waltz im vergangenen Jahr vorstellte: Ein rasantes "Pas de deux am Kanapee", eine vertanzte Seifenoper im Berliner Plattenbaumilieu, die ihresgleichen im Fernsehen sucht. Das Ergebnis ist die erste "Tanz-Soap" der Fernsehgeschichte, ein Film, der Vorbehalte gegenüber der Umsetzbarkeit von Bühneninszenierungen in filmische Bilder Lügen straft. Für die Jury des Grimme-Institus ist die Produktion "herausragendes Fernsehen mit ideenreicher Regie, variabler Kamera und ebenbürtigem Schnitt. Die filmischen Mittel sind kongenial eingesetzt, und doch ist das Erleben des Stücks im Theater oder per Fernsehgerät sicherlich völlig unterschiedlich. Gemeinsam sind dem Guckkasten Bühne und dem Guckkasten Fernsehen aber stets der Witz und die Frische der Inszenierung". "Körper", die neue Inszenierung von Sasha Waltz an der Neuen Schaubühne Berlin, zeigt 3sat im Rahmen des 37. Theatertreffen Berlin 2000 am Samstag 20. Mai 2000, 22.15 Uhr. In ARTE ist die Verfilmung von Körper" bereits am Dienstag, 11. April 2000, 21.50 Uhr, zu sehen. Im Mai zeigt 3sat eine weitere mit dem Grimme-Preis ausgezeichnete Produktion: "Kopfleuchten" (Sonntag, 28. Mai, 21.15 Uhr), ein Film von Mischka Popp und Thomas Bergmann über Menschen mit Hirnverletzungen und -krankheiten. Anschließend sind die Autoren zum Gespräch im 3sat-Studio. ots Originaltext: 3sat Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: 3sat Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. (06131)706479 Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: