NABU

NABU zu ökologischer Finanzpolitik

    Bonn (ots) - Mögliche Erfolgsprojekte der rot-grünen Umweltpolitik
drohen in Schieflage zu geraten. Die Regierung drückt sich vor klaren
Zusagen zur Fortführung und Weiterentwicklung der Ökosteuer und
zögert bei der konsequenten Umsetzung ihrer eigenen Klimaschutzziele.
    
    Die Bundesregierung darf sich nicht von wirksamen Instrumenten
ihrer Umweltpolitik verabschieden, sondern muss sie konsequent
weiterentwickeln. Warum es sinnvoll ist, den geplanten Weg bei der
Ökosteuer weiterzugehen, an welcher Stelle umweltfeindliche
Subventionen abgebaut und wie die Klimaschutzziele erreicht werden
können, möchten wir Ihnen gerne auf einer Pressekonferenz erläutern.
    
    Termin  Freitag, 27. April 2001, 11:00 Uhr
    
    Ort:  Berlin, Viehhauser im Presseclub, Schiffbauerdamm 40
    
    mit:  Jochen Flasbarth, NABU-Präsident
    
    Dr. Frank Musiol, NABU-Referent Umweltpolitik
    
    Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu können.
    
    Mit freundlichen Grüßen
    Thorsten Wiegers (NABU-Pressereferent)
    
    
ots Originaltext: NABU
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen
NABU Pressestelle
0228-4036-141

Original-Content von: NABU, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NABU

Das könnte Sie auch interessieren: