NABU

NABU und Zoodirektoren gegen Elefantenrennen in Hoppegarten

Berlin (ots) - Der Naturschutzbund NABU und der Verband Deutscher Zoodirektoren (VDZ) haben die Veranstalter des geplanten Elefantenrennens auf der Galopprennbahn Hoppegarten bei Berlin scharf kritisiert. "Völkerverständigung ja bitte -- aber nicht auf Kosten des Artenschutzes", sagte Wolfgang Rades, Leiter des niedersächsischen NABU-Artenschutzzentrums Leiferde. Ein solch anachronistisches Spektakel in der unseligen Tradition römisch-circensischer Volksbelustigungen konterkariere die deutschen und internationalen Artenschutzbemühungen. Bei der CITES-Artenschutzkonferenz im April dieses Jahres in Nairobi hatte sich die deutsche Delegation vorbildlich für den Schutz insbesondere der Elefanten eingesetzt. Anlässlich des 50. Jahrestages der indischen Republik sollen am 16. Juli in Hoppegarten insgesamt 16 Zirkuselefanten gegeneinander antreten. "Bei derart würdelosen Veranstaltungen werden die Tiere zu Karikaturen ihrer selbst degradiert", so NABU-Artenschutzexpertin Heike Finke. Der Verweis auf indische Traditionen sei abwegig, selbst die indische Sozialministerin Maneka Gandhi habe sich vehement gegen ein solches Elefantenrennen ausgesprochen. Auch der Verband Deutscher Zoodirektoren hat sich vom Elefantenrennen distanziert. "Die Zeiten, in denen Schimpansen auch in Zoos zur Volksbelustigung in Lederhosen gesteckt und zum Rauchen verführt wurden, gehören glücklicherweise längst der Vergangenheit an", kritisierte der Direktor des Berliner Tierparks, Dr. Bernhard Blaszkiewitz, den Charakter der Veranstaltung in Hoppegarten. Auch gelte es in Fachkreisen als unwahrscheinlich, einen durch die aufgeheizte Atmosphäre möglicherweise durchgehenden Elefanten mit Hilfe eines Betäubungsgewehres rechtzeitig stoppen zu können. NABU und VDZ forderten alle Tierfreunde auf, dem Elefantenrennen in Hoppegarten fernzubleiben. ots Originaltext: NABU Bonn Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: Wolfgang Rades, NABU-Artenschutzzentrum Leiferde, 05373-6677 Dr. Bernhard Blaszkiewitz, Direktor des Berliner Tierparks, 030-51531-0 Im Internet zu finden unter http://www.nabu.de Original-Content von: NABU, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: NABU

Das könnte Sie auch interessieren: