news aktuell GmbH

media coffee von news aktuell: "Kuschelfaktor" bei Jobs in der PR-und IT-Branche immer wichtiger

Hamburg (ots) - Verfehltes Recruitment? Personalnot als Bremse im Wachstumsmarkt": Diese Frage diskutierte eine sechsköpfige Expertenrunde beim jüngsten media coffee der dpa-Tochter news aktuell in Hamburg. Moderator Heinrich Junghanns von der Fachzeitschrift PR-Report meinte zur Eröffnung der Diskussion, die PR- und IT-Branche sowie Startups denken in erster Linie in kurzen Etat-Etappen - Ausbildung ist aber eine mittel- bis langfristige Angelegenheit. Außerdem gibt es keinen klaren Ausbildungsweg in die Branche. Viele Agenturchefs stellen sich noch immer die Frage, warum soll ich ausbilden, ich kann mir meine Leute doch auch einkaufen? Uwe Jens Neumann vom Hamburger Förderkreis Multimedia hielt dem entgegen: "Der einzige Fehler, den man der Branche vorwerfen kann, ist der, dass sie zur Zeit zu schnell wächst." Das ist der Grund für die momentane Personalmisere. "Jede Agentur kann ausbilden - egal wie groß sie ist", nahm Elke Neujahr die PR- und IT-Branche in die Pflicht. Man kann gute Leute an einen Arbeitgeber binden, indem vermehrt auf die modernen Lebensentwürfe eingegangen wird. Und dabei steht es heute nicht mehr im Vordergrund, sich im Job aufzureiben, so die Human Resource Managerin. "Das Gehalt ist heute für die Berufswahl nicht mehr das entscheidene Kriterium," stellte Angelika Oplesch, Agentur-Chefin von a+o Kommunikationsberatung, fest. "Fortbildung und eigenverantwortliches Arbeiten rücken immer mehr in den Mittelpunkt." Christian Löcker von der Unternehmens- und Personalberatung GK brachte es auf den Punkt: "Der Kuschelfaktor spielt eine immer größere Rolle. Die Leute wollen sich wohl fühlen im Job und einen life benefit daraus ziehen." Ähnliche Gedanken verfolgt Sabine Koke, Personalleiterin der SinnerSchrader AG. In ihrer Agentur werden sogenannte "Sabbaticals", mehrmonatige Auszeiten im Job, diskutiert, um neue Motivationen zu wecken oder die Lebensentwürfe der Mitarbeiter zu unterstützen. In einem war sich das Panel einig: Der Personalmangel in der PR- und IT-Branche ist ein zeitlich begrenztes Phänomen. In spätestens zwei Jahren wird sich der Markt wieder konsolidiert haben. ots Originaltext: news aktuell Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: news aktuell Jens Petersen 040-4113-2843 info@newsaktuell.de Original-Content von: news aktuell GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: news aktuell GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: