Greenpeace e.V.

Einladung
Greenpeace eröffnet "Urwaldtage" in Berlin / Umweltorganisation fordert von Politikern Maßnahmen gegen Urwaldzerstörung

    Hamburg / Berlin (ots) -
    
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    
    die Zerstörung der Urwälder schreitet weltweit ungebremst voran.
Alle zwei Sekunden wird Urwald in der Größe eines Fußballfeldes
vernichtet, jährlich gehen 15 Millionen Hektar Urwald
unwiederbringlich verloren.
    
    Als einer der großen Importeure von Holz- und Zellstoffprodukten
aus Urwaldholz trägt auch die Bundesrepublik Verantwortung.
Greenpeace führt seit Wochen Aktionen durch: gegen Urwaldholzimporte
in fünf europäischen Häfen, gegen einen Pipeline-Bau quer durch den
Regenwald von Ecuador, den die Westdeutsche Landesbank aus Düsseldorf
finanziert, und gegen die Einfuhr von afrikanischem Urwaldholz durch
die Firma Offermann bei Minden, wo Greenpeace-Aktivisten seit nunmehr
einer Woche auf den Kränen der Holzhandelsfirma protestieren.
    An alldem wird sich nichts ändern, wenn nicht von Seiten der
Politik klare Signale für mehr Urwaldschutz gegeben werden. Am 7.
April startet in Den Haag die UN-Konferenz zur Konvention über
Biologische Vielfalt. Von diesem "Urwaldgipfel" erwartet sich
Greenpeace die Verabschiedung eines globalen Programms zum Schutz der
Urwälder.
    
    Deshalb starten wir am kommenden Mittwoch die "Berliner
Urwaldtage". Drei Tage lang - von Mittwoch bis Freitag - werden
unsere "Urwaldbotschafter" Bundestagsabgeordnete aller Fraktionen
besuchen und mit Ihnen Gespräche über das Urwaldproblem führen.
Bisher haben schon über 130 Abgeordnete zugesagt.
    
    Es besteht die Möglichkeit, die Urwaldbotschafter zu einzelnen
Terminen mit Abgeordneten zu begleiten. Am Mittwoch, 20.3., um 10.15
Uhr (Pressetreffpunkt 10.00 Uhr BMVEL Wilhelmstr. 54) wird der
Staatsekretär im Bundesverbraucherministerium, Matthias Berninger,
Stellung zur Urwaldfrage beziehen. Ebenfalls am Mittwoch (12.15 Uhr)
treffen sich die Urwaldbotschafter mit Bundestagsvizepräsidentin
Antje Vollmer. Am Donnerstag demonstrieren die "Kids For Forests" ab
11 Uhr gegen die fortschreitende Abholzung von Urwäldern.
    
    Wir laden Sie herzlich ein, die "Urwaldtage" journalistisch zu
begleiten. Der Greenpeace-Treffpunkt während der drei Urwaldtage ist
am Simsonweg / Ecke Scheidemannstraße (zwischen Reichstag und
Brandenburger Tor). Dort ist unter anderem ein Ausstellungszelt mit
einer Urwald-Ausstellung aufgebaut sowie Pavillons, wo Holzkünstler
Figuren für den Urwaldgipfel schnitzen.
    
    Für alle Presseanfragen und Informationen über weitere
Pressetermine wenden Sie sich bitte an mich unter Tel. 040-30618-343
bzw. 0171-8706647.
    
    Mit freundlichen Grüßen
    
    Simone Miller, Pressesprecherin
    
ots Originaltext: Greenpeace e.V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Original-Content von: Greenpeace e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Greenpeace e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: