Axel Springer SE

Eminem im Exklusiv-Interview mit POPCORN: "Oft denke ich, Bin Laden hetzt mir seine Killer auf den Hals"

    München (ots) - Seit Eminem die Welt mit seinem Bin-Laden-Video zu
"Without me" geschockt hat, hat der Skandal-Rapper Angst vor einem
Attentat. "Oft denke ich, Bin Laden, der Verrückte, hetzt mir seine
Killer auf den Hals. Ich möchte nicht durch die Kugel eines
Terroristen sterben", verrät er im Exklusiv-Interview mit der
Jugendzeitschrift POPCORN. Die Unsicherheit macht dem Bad Boy zu
schaffen: "Scheiße, wir haben Mitte 2002, und die haben den Kerl noch
immer nicht gefasst. Trotz aller Überwachungstechnik suchen sie sich
den absoluten Wolf. Und weißt du was? Sie werden ihn nie finden."
    
    Eine Bedrohung für sein Leben sieht er aber auch in seinen größten
Verehrern. "Vielleicht werde ich irgendwann auf der Bühne von einem
Fan erschossen. - Das kann durchaus passieren. Mit dem Risiko muss
Slim Shady leben", meint Eminem, "ich habe eine Menge irrer Fans, die
durchgeknallte Briefe schreiben. Einige machen mir wirklich Angst,
aber es hat noch niemand seine Freundin für mich getötet. Ich hoffe,
dass sie meine gelegentlichen Aussetzer nicht als Vorbild nehmen, um
selbst durchzudrehen." Vor dem Tod habe er aber keine Angst: "Der Tod
hat für mich nichts Erschreckendes an sich. Er scheint mir sogar
seltsam vertraut - wie ein alter Bekannter. Seitdem mein Onkel Ronnie
starb, ist der Tod für mich etwas Reales."
    
    Wie gewohnt zieht Eminem über seine Musiker-Kollegen her - über
Moby, Pink und Mariah Carey - aber auch über seine Heimat Amerika:
"Hier regieren Gier, Hass und das große Geld. Wer Geld hat, kann sich
Macht und Einfluss kaufen, seine Interessen durchsetzen und die
anderen versklaven. Alles wird kontrolliert, gesteuert und
überwacht."
    
    Das komplette Interview erscheint in der neuen POPCORN, ab 19.
Juni 2002 im Handel. Zitate sind nur unter Angabe der Quelle
"POPCORN" zur Veröffentlichung frei.
    
ots Originaltext: Axel Springer Verlag AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt: Silvie Rundel
Telefon: (0 40) 3 47-2 65 23
E-Mail: srundel@asv.de

Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen
werden.

Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: