Axel Springer SE

BERLINER MORGENPOST erscheint am Sonntag, 23. Juni 2002, erstmals mit neuer Optik und neuer Struktur
Drei Berlin-Bücher, mehr Service, modernes Design

    Berlin (ots) - Am Sonntag, 23. Juni 2002, erscheint die BERLINER
MORGENPOST erstmals mit neuer Optik und neuer Struktur. Die große
Traditionszeitung der Hauptstadt informiert künftig neben dem
überregionalen Teil mit drei eigenständigen Büchern über das
Geschehen in Berlin und Umgebung. "Kultur", "Stadtleben" und "Sport"
sind die Themenbereiche der Berlin-dominierten Bücher.
    
    Der erste Teil informiert auf zehn Seiten über alle wichtigen
überregionalen Themen aus Politik, Wirtschaft und Vermischtem. Im
neuen Kultur-Teil, dem zweiten Buch, findet sich neben dem
klassischen Feuilleton vor allem Service für das Leben in der
Hauptstadt: fast doppelt so viele Veranstaltungshinweise wie bisher,
mit allen wichtigen Ereignissen und Terminen in der Stadt sowie dem
kompletten tagesaktuellen Kino- und TV-Programm. Das dritte Buch,
"Stadtleben", bietet neben den klassischen Lokal-Themen eine deutlich
erweiterte Berichterstattung aus den Bezirken sowie eine Seite
Informationen rund um Brandenburg. Außerdem das Neueste aus dem
Berliner Gesellschaftsleben im "Berlin Boulevard". Das jetzt
eigenständige Sport-Buch legt einen Schwerpunkt ebenfalls auf den
Lokalsport. Damit bietet die BERLINER MORGENPOST die mit Abstand
umfangreichste Regionalberichterstattung der Stadt.
    
    Daneben wurde auch die äußere Erscheinung der BERLINER MORGENPOST
überarbeitet. Die neue, moderne Optik und eine klare, übersichtliche
Struktur machen die Zeitung besonders lesefreundlich. Zahlreiche
Zusatzelemente sorgen für eine neue Themendichte. Internet-Hinweise
und Service-Telefonnummern bieten Hintergrundinformationen und
vertiefenden Nutzwert.
    
    "Die BERLINER MORGENPOST ist seit mehr als 100 Jahren die Stimme
Berlins - jetzt wird sie noch deutlicher zu vernehmen sein. Wir
setzen auf unsere große regionale Kompetenz und werden im besten
Sinne eine moderne Heimat-Zeitung machen, die beste Zeitung aus
Berlin für Berlin", sagte Jan-Eric Peters, Stellvertreter des
Chefredakteurs BERLINER MORGENPOST/DIE WELT, "die Struktur ist
einfach: Alle wichtigen Informationen aus Deutschland und der Welt im
ersten Buch und dann Berlin, Berlin, Berlin."
                                                                                                              
    Peters ist gemeinsam mit Art-Director Frank Schmiechen für die
Neugestaltung verantwortlich.    
    
    Im Verlaufe der letzten Monate wurden die Redaktionen und
Verlagsbereiche von BERLINER MORGENPOST und DIE WELT zusammengelegt.
Jetzt produziert eine gemeinsame Redaktion unter der Leitung von
Chefredakteur Dr. Wolfram Weimer und Herausgeber Prof. Dr. Dieter
Stolte zwei Zeitungen. "Die neue BERLINER MORGENPOST ist das Produkt
der neuen gemeinsamen Zeitungsredaktion BERLINER MORGENPOST/DIE
WELT", erläuterte  Prof. Dr. Dieter Stolte, "dabei profitiert die
BERLINER MORGENPOST von der überregionalen Kompetenz der WELT und
kann sich zugleich auf ihre traditionsreiche
Regionalberichterstattung konzentrieren."
    
    
ots Originaltext: Axel Springer Verlag AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Pressekontakt:
Dr. Carola C. Schmidt
Telefon: (0 30) 25 91-7 25 23
E-Mail: ccschmidt@asv.de

Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen
werden.

Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: