Axel Springer SE

Aktuelle BILDWOCHE-Umfrage: 50 Prozent der Deutschen sehen Fußball-WM während der Arbeitszeit

Hamburg (ots) - Der Ball rollt - doch leider während der Arbeitszeit. "Wie informieren Sie sich über die WM?", fragte die TV-Illustrierte BILDWOCHE in einer repräsentativen Umfrage rund 1000 Bundesbürger (forsa). Ergebnis: 60 Prozent der Deutschen geben an, sich Zusammenfassungen im TV anzuschauen. 50 Prozent sagen "Durch Live-Übertragungen". 39 Prozent lesen die Fußball-Berichterstattung in der Presse. 28 Prozent verfolgen die Übertragungen am Radio. Und 22 Prozent lesen die Ergebnisse im Internet oder Bildschirmtext nach.18 Prozent informieren sich gar nicht, in der Gruppe der Fußballinteressierten sind es sogar zwei Prozent, die sich nicht aktiv über die Ergebnisse der Fußball-WM informieren (*Mehrfachnennungen waren möglich). Interessant: Die Live-Übertragungen finden in allen Berufssparten großen Zuspruch. 48 Prozent der Arbeiter, 45 Prozent der Angestellten, 41 Prozent der Beamten und 46 Prozent der Selbstständigen gestehen, sich die Live-Übertragungen im Fernsehen anzuschauen - auch während der Arbeitszeit. In den neuen Bundesländern ist die Disziplin am Arbeitsplatz größer: Hier informieren sich nur 40 Prozent durch Live-Übertragungen im TV, in den alten Bundesländern sind es 52 Prozent. Die Ergebnisse sind nachzulesen in der neuen Ausgabe der BILDWOCHE, ab 13. Juni 2002 im Handel. Zitate aus dieser Vorabveröffentlichung sind nur unter Quellenangabe "TV Illustrierte BILDWOCHE" zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: Axel Springer Verlag Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Redaktioneller Ansprechpartner: Birgit Baumann Telefon: (0 40) 3 47-2 45 27 Pressekontakt: Birgit Mertin Telefon: (0 40) 3 47-2 65 22 E-Mail: bmertin@asv.de Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen werden. Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: