Axel Springer SE

Fugee-Gründer Wyclef Jean in MUSIKEXPRESS: "Ich könnte morgen auch ein Country-Album aufnehmen"

    München (ots) - Wyclef Jean hat Welthits für Carlos Santana
("Maria, Maria") und Whitney Houston ("My Love is your Love")
geschrieben. Warum er Michael Jackson allerdings einen Korb gab,
erzählt der Gründer der Fugees in der Juni-Ausgabe von MUSIKEXPRESS:
"Wenn du mit Michael arbeitest, siehst du ihn nur für eine Sekunde.
Ich habe aber keine Lust auf diesen Hollywood-Scheiß. Ich kann nicht
für dich arbeiten, wenn du nicht da bist." Michael Jackson war über
die Absage nicht begeistert: "Er ist die Wände hochgegangen. Aber ich
brauche niemanden, der mich anruft um mir zu sagen, dass die Drums
nicht gut klingen."
    
    Wyclef selbst bringt in diesen Tagen sein drittes Solo-Album
"Masquerade" heraus. Er betont aber, dass die Fugees als Band
weiterhin existieren: "Uns verbindet das Wissen, dass wir den Erfolg
nicht uns, sondern einer höheren Kraft zu verdanken haben." Ein
Detail macht die erneute Zusammenarbeit aber wohl schwierig - das
Verhältnis zu Fugees-Sängerin Lauryn Hill: "Lauryn und ich sind eben
nicht mehr zusammen (...) Lauryn hat einen Mann. Wird es für ihn okay
sein, wenn sein Mädchen mit Wyclef im Studio arbeitet? Das ist das
Problem. Was kann ich schon machen, wenn der Typ so unsicher ist?"
    
    Der auf Haiti geborene Wyclef ist vor allem durch Rap- und
Hip-Hop-Songs bekannt geworden. Dennoch sagt er: "Als Musiker gehört
mein Herz dem Reggae." Auf eine bestimmte Stilrichtung will er sich
nicht festnageln lassen: "Ich bin eben nicht vorhersehbar. Ich könnte
morgen auch ein Country-Album aufnehmen."
    
    Tief beeindruckt hat Wyclef Jean seine Begegnung mit Nelson
Mandela im vergangenen Jahr: "Als ich seine Hand schüttelte, spürte
ich eine Energie, wie ich das noch nie erlebt habe - die gleiche
Kraft, als wenn ich die Hand von Gandhi oder Steve Biko geschüttelt
hätte."
    
    Das komplette Interview erscheint im neuen MUSIKEXPRESS, ab 23.
Mai 2002 im Handel. Zitate nur unter Angabe der Quelle "MUSIKEXPRESS"
zur Veröffentlichung frei.
    
    
ots Originaltext: Axel Springer Verlag
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Pressekontakt: Silvie Rundel
Telefon: (0 40) 3 47-2 65 23
E-Mail: srundel@asv.de

Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen
werden.

Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: