Axel Springer SE

Aktuelle BILDWOCHE-Forsa-Umfrage: Drei Viertel der Deutschen stehen hinter Rudi Völler als Teamchef der Fußball-Nationalmannschaft

Hamburg (ots) - Mehr als drei Viertel aller Deutschen (78 Prozent) stehen hinter Teamchef Rudi Völler. Nur zwölf Prozent glauben, dass er nach der schlechten Leistung gegen Finnland nicht mehr Fußball-Nationaltrainer bleiben sollte. Das ergab eine aktuelle repräsentative Forsa-Umfrage unter rund 1000 Befragten im Auftrag der TV-Zeitschrift BILDWOCHE. Besonders Männer (82 Prozent) sprechen sich für ein Verbleiben von Teamchef Völler aus. Nur 13 Prozent sind der Ansicht, dass er nicht mehr der richtige Nationaltrainer ist. Frauen stehen immerhin zu 72 Prozent hinter dem Teamchef, zwölf Prozent wollen, dass er abgelöst wird. Im Osten (80 Prozent) erhält Rudi Völler mehr Zuspruch als im Westen (78 Prozent). Nur neun Prozent der Ostbürger könnten sich einen anderen Nationaltrainer vorstellen - im Westen sind es immerhin 13 Prozent. Am meisten unterstützt die Gruppe der sehr stark Fußballinteressierten (83 Prozent) den Nationaltrainer. Nur 17 Prozent dieser Gruppe glauben, dass er der falsche Teamchef sei. Zitate aus der Pressemeldung sind nur unter Quellenangabe "BILDWOCHE" zur Veröffentlichung frei. Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen werden. ots Originaltext: ASV Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressekontakt: Birgit Mertin Telefon: (0 40) 3 47-2 65 22 E-Mail: bmertin@asv.de Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: