Axel Springer SE

Lehrermangel, Überfüllung, Lerndefizite: Bildungs-Gau an deutschen Schulen?

    Hamburg (ots) - "Lehrer sollten keine Beamten mehr sein", meint
Willi Lemke, Präsident der Kultusministerkonferenz und Bremer
Kultursenator. In einem Interview mit FAMILIE&CO nimmt er neben
weiteren Experten Stellung zur Situation an deutschen Schulen:
"Unsere Lehrer müssen sich mehr und öfter fortbilden. Auch muss sich
die Schule auf die Herausforderungen von Globalisierung und
technologischer Entwicklung einstellen". Um einen Bildungs-Gau zu
verhindern, fordert Lemke "mehr Computer, bessere Software und mehr
Lehrer, die damit umgehen können."
    
    Im internationalen Vergleich liegen deutsche Schüler schon heute
abgeschlagen auf einem der hinteren Ränge. Insbesondere im
Zukunftsfach Mathematik gibt es große Lücken, wie eine Untersuchung
des Boston College (USA) belegt. Weitere Probleme an deutschen
Schulen sind u. a. der häufige Unterrichtsausfall und fehlende
Lehrer-Planstellen.
    
    Angesichts der prekären Lage an deutschen Schulen wird der Unmut
der Eltern über die schlechte Ausbildung ihrer Kinder immer größer.
Laut einer aktuellen Umfrage der Familienzeitschrift FAMILIE&CO ist
fast die Hälfte (45,1 Prozent) der Eltern mit Kindern unter 14 Jahren
der Ansicht, die Schule werde den heutigen Ansprüchen an eine gute
Ausbildung nicht mehr gerecht. 79,5 Prozent wären bereit, für eine
bessere Ausbildung Schulgeld zu zahlen. Konsequenz dieser
Entwicklung: Immer mehr Eltern schicken ihre Kinder auf
Privatschulen.  
    
    Weitere Experten-Interviews und ausführliche Informationen in der
neuen Ausgabe von FAMILIE&CO - ab 18. Oktober 2000 im Handel.
    
    
ots Originaltext: Axel Springer Verlag AG
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Für weitere Informationen steht Ihnen Simone Walper zur Verfügung.
Telefon: (0 40) 3 47-2 70 38
E-Mail: swalper@asv.de

Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen
werden.

Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: