CosmosDirekt

Wussten Sie eigentlich, dass man als Azubi bei den Versicherungsbeiträgen sparen kann?

Der 1. August ist für rund 500.000 Auszubildende der Beginn eines neuen Lebensabschnitts. Mit dem Schritt ins Berufsleben verdienen sie nicht nur ihr eigenes Geld, oft müssen sich Azubis auch erstmalig um ihre Versicherungen kümmern. CosmosDirekt erklärt, was zu beachten ist und wie man sparen kann. Abdruck nur in Verbindung mit ...

Saarbrücken (ots) - Der 1. August ist für rund 500.000 Auszubildende der Beginn eines neuen Lebensabschnitts. Mit dem Schritt ins Berufsleben verdienen sie nicht nur ihr eigenes Geld, oft müssen sich Azubis auch erstmalig um ihre Versicherungen kümmern. CosmosDirekt erklärt, was zu beachten ist und wie man sparen kann.

   - Haftpflichtversicherung: Gerade zu Beginn der Ausbildung sind 
     Missgeschicke möglich. Aus dem eigenen Gehalt muss ein 
     Auszubildender jedoch keinen Ersatz für entstandene Schäden 
     leisten. Dafür springt im Regelfall die Versicherung des 
     Arbeitgebers ein. Auch für eine private Haftpflichtpolice, die 
     in der Freizeit schützt, müssen Azubis nicht zwingend Geld 
     ausgeben: Grundsätzlich sind sie weiterhin über die Eltern 
     mitversichert. Ausnahmen: Nach einer Heirat, zu Beginn einer 
     zweiten Ausbildung oder ab dem 26. Lebensjahr wird eine eigene 
     Haftpflichtversicherung benötigt. 
   - Hausratversicherung: Endlich in die eigenen vier Wände! Auch 
     dort ist ein guter Schutz für Einrichtung und Wertsachen 
     wichtig. Eine Hausratversicherung sorgt bei Schäden z.B. durch 
     Einbruchdiebstahl, Brand, Rohrbruch oder Blitzschlag für Ersatz.
     Wer während der Ausbildung weiter bei den Eltern wohnt, ist 
     durch die elterliche Hausratversicherung geschützt. 
   - Krankenversicherung: Gesetzlich vorgeschrieben und ein Muss für 
     Azubis ist die Kranken- und Pflegeversicherung. Bei der Vielzahl
     der Angebote gesetzlicher Kassen lohnt sich ein vergleichender 
     Blick auf die Leistungen und Zusatzbeiträge. Einfacher haben es 
     Azubis, die bislang über die Eltern privat versichert waren und 
     das auch bleiben wollen. Sie stellen einen Antrag auf Befreiung 
     von der gesetzlichen Krankenversicherungspflicht. Gut zu wissen:
     Wird der Antrag zu Beginn der Lehre gestellt, bleibt die 
     Beitragsbefreiung für die restliche Zeit der Ausbildung wirksam. 

Bei Übernahme des Originaltextes im Web bitten wir um Quellenangabe: http://www.cosmosdirekt.de/versicherungstipp-azubi

Schauen Sie vorbei und entdecken Sie die Möglichkeiten bei Deutschlands führendem Online-Versicherer auf unserer neuen Webseite www.cosmosdirekt.de.

Pressekontakt:

Ihre Ansprechpartner

Stefan Göbel
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: 0681 966-7100
Telefax: 0681 966-6662
E-Mail: stefan.goebel@cosmosdirekt.de

Daniel Große
Unternehmenskommunikation
Telefon: 0681 966-8261
Telefax: 0681 966-6662
E-Mail: daniel.grosse@cosmosdirekt.de

Original-Content von: CosmosDirekt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CosmosDirekt

Das könnte Sie auch interessieren: