UNO-Flüchtlingshilfe e.V.

Rosenstolz-Hymne "Liebe ist alles" für die UNO-Flüchtlingshilfe

Bonn (ots) - Um auf die Notlage von Tausenden Flüchtlingen aufmerksam zu machen, die in Europa Schutz und Sicherheit suchen, hat das ehemalige Berliner Popduo Rosenstolz ihr Lied "Liebe ist alles" für ein Video zur Verfügung gestellt. Damit soll Verständnis und Mitgefühl für Menschen geweckt werden, die aus Verzweiflung und Perspektivlosigkeit alles zurückgelassen haben, was ihnen lieb und teuer ist.

"Kaum jemand von uns kann sich vorstellen, unter welchen Bedingungen die Flüchtlinge in ihrer Heimat leben müssen. Viele von ihnen sind durch Kriegserlebnisse traumatisiert und brauchen dringend unsere Hilfe. Sie brauchen Zuwendung und Feingefühl - keine Ressentiments und Kälte. Das müssen wir erreichen", sagt Peter Plate (Rosenstolz, Sarah Connor).

"Liebe ist alles" bildet den Soundtrack von berührenden und dramatischen Flucht-, Flüchtlings- und Helferszenen, die an der syrisch-jordanischen Grenze, in jordanischen Flüchtlingslagern und entlang der Balkanroute gedreht wurden.

Fast eine Million Flüchtlinge, zumeist Syrer, sind in diesem Jahr bislang über das Mittelmeer in Europa angekommen. Davon rund 800.000 allein in Griechenland. Mehr als 3.500 Menschen starben bei der gefährlichen Überfahrt. Seit Beginn der Krise haben Helfer des Flüchtlingskommissariats der Vereinten Nationen (UNHCR) bereits 310.000 Wärmedecken und rund 30.000 Schlafmatten an die Flüchtlinge verteilt.

Das Video "Liebe ist alles" ist unter folgendem Link zu sehen: www.uno-fluechtlingshilfe.de/rosenstolz

Die UNO-Flüchtlingshilfe dankt Rosenstolz und pop-out Musik für die schöne Unterstützung.

Die UNO-Flüchtlingshilfe wurde 1980 in Bonn gegründet und ist der deutsche Spendenpartner von UNHCR. 2015 hat die UNO-Flüchtlingshilfe die Programme von UNHCR mit fast 18,5 Millionen Euro unterstützt. Davon gingen knapp 5,2 Millionen Euro an die Nothilfe für syrische Flüchtlinge.

Weitere Infos und Spenden unter: www.uno-fluechtlingshilfe.de/spenden

Pressekontakt:

Dietmar Kappe
Tel. 0228 - 62 98 614
kappe@uno-fluechtlingshilfe.de
Original-Content von: UNO-Flüchtlingshilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: UNO-Flüchtlingshilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: