Rheinische Post

Rheinische Post: Kommentar: Guter Tag für die Bahn

Düsseldorf (ots) - Was für ein Abschluss. Mit Beharrlichkeit und Verschwiegenheit haben die Schlichter ein Ergebnis geliefert, das viele Gewinner kennt: Die Kunden können aufatmen, weil bis Herbst 2016 die Friedenspflicht gilt. Die Bahn bekommt mit der langen Laufzeit Planungssicherheit und kann sich wieder aufs operative Geschäft konzentrieren. Zudem hat Vorstand Ulrich Weber sein Ziel erreicht: identische Vereinbarungen bei der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft und der GDL. Auch hat er Wort gehalten und die Lokführergewerkschaft davon überzeugt, dass die Bahn auch künftig an einer Zusammenarbeit interessiert ist - Tarifeinheitsgesetz hin oder her. Und die Lokführer sind ebenfalls erfolgreich: Sie haben mehr Personal, kürzere Arbeitszeiten und einen eigenen Bundesrahmentarifvertrag für die Zugbegleiter durchgesetzt, den sie nun nach und nach bei den Privatbahnen durchsetzen wollen - wohl auch mit Arbeitskämpfen. Bleibt dennoch die Erkenntnis: Der Bahnstreik 2014/15 ist endgültig vom Tisch. Für die Bahn war gestern ein guter Tag!

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: