JOM Jäschke Operational Media GmbH

JOM-Prognose: Smartphones beflügeln Wachstumsmarkt E-Commerce in Deutschland bis 2014 auf ein Gesamtvolumen von knapp 34 Mrd. Euro

Hamburg (ots) - Laut einer Untersuchung der Agentur JOM Jäschke Operational Media wird der Bereich des Mobile-Commerce im Jahr 2014 für zusätzliche 1,5 Mrd. Euro Umsatz beim E-Commerce sorgen. Das entspricht einem Anteil von gut vier Prozent der prognostizierten E-Commerce-Gesamtumsätze (33,8 Mrd. Euro), die im Jahr 2014 von rund 37 Mio. Käufern in Deutschland generiert werden.

Der Einkauf im Internet erfreut sich großer Beliebtheit. Im Jahr 2009 wurden laut Bundesverband des Deutschen Versandhandels Waren und Dienstleistungen im Wert von 21,7 Mrd. Euro von den Deutschen online gekauft. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies ein Plus von 12,4 Prozent. Die Entwicklung der vergangenen Jahre sowie zusätzliche Wachstumstreiber wie das Mobile-Shopping lassen auch für die Zukunft ein deutliches Wachstum erwarten.

So kann insbesondere in der zunehmenden Verbreitung so genannter Smartphones ein weiteres Schwungrad für das mobile elektronische Einkaufen gesehen werden. Während es heute rund 8,5 Mio. Smartphone-Besitzer in Deutschland gibt, werden es im Jahr 2014 etwa 33 Mio. Nutzer sein, prognostiziert JOM Jäschke Operational Media.

Diese Geräte - vor allem das bekannte iPhone - treiben den Durchbruch des mobilen Internets und damit des Mobile-Shoppings massiv voran. Extra entwickelte Anwendungsprogramme - so genannte Applikationen oder kurz auch Apps - beispielsweise zum Preisvergleich von Produkten sowie die Optimierung bestehender Online-Shops für die Smartphones, werden das Einkaufen im mobilen Web in Zukunft zusätzlich für immer mehr Menschen interessant machen. Hinzu kommt, dass Smartphoner schon heute eine höhere Affinität zum elektronischen Einkaufen aufweisen als der Durchschnittsbürger. In die JOM-Analyse eingeflossen sind außerdem zu erwartende positive Effekte durch innovative Endgeräte wie iPad, WePad und Co., da diese in Zukunft die Verknüpfung von Werbung und direktem Online-Absatz ebenfalls erleichtern werden.

"Insgesamt ist mit einem starken Wachstum beim M-Commerce zu rechnen. Dies wird durch die steigende Anzahl entsprechender Endgeräte, das wachsende Angebot an mobilen Shops und Applikationen sowie die zunehmend schnellere mobile Datenverbreitung weiter vorangetrieben", so JOM-Chef Michael Jäschke. "Wir gehen davon aus, dass 2014 die Hälfte der Smartphone- und Tablet-PC-Besitzer auch Mobile-Shopper sein werden", so Jäschke weiter.

Das könnte sich laut JOM-Analyse in zusätzlichen Jahresumsätzen von ca. 90 Euro je mobilem Käufer niederschlagen, was dem deutschen E-Commerce-Markt im Jahr 2014 einen zusätzlichen Umsatz von rund 1,5 Mrd. Euro bescheren würde.

Pressekontakt:

Volker Neumann
JOM Jäschke Operational Media GmbH
Tel. 040-27822-0
Email: volker.neumann@jomhh.de
http://www.jomhh.de

Original-Content von: JOM Jäschke Operational Media GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: JOM Jäschke Operational Media GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: