Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Spielen lassen
Kommentar zum Eishockey-Oberligisten EV Regensburg

Regensburg (ots) - Kann das was werden beim EVR, Entschuldigung den Eisbären? Mit einem so jungen Geschäftsführer, einem neuen Trainer und komplett runderneuerten Team? Jetzt, da nur noch die Position eines gestandenen Verteidigers und insgesamt fünf Mann im Kader fehlen, lässt sich so viel sagen: Es ist eine spannende, bunte und sportlich vielleicht nicht auf den allerersten, aber spätestens zweiten Blick interessante Truppe, die der EVR da ins Oberligarennen schicken wird. Die Skepsis wird im nordamerikanisch ausgerichteten, fast fixierten Regensburg ein Litauer auf der zweiten Kontingentstelle sicher eher schüren als mindern. Auch sonst wären großartige Statistiken und bekannte Namen manchem Fan lieber gewesen. Aber warum nicht neue Blickwinkel finden? Es bedarf nicht eines Elefantengedächtnisses, um sich zu erinnern: Die günstigsten Varianten waren die besten - die Glücksfälle Stieler und Oakley lassen grüßen. Sicher, dieses Traumduo und Co. begann bei Erwartungshaltung null. Dazwischen liegen drei Jahre mit zwei grandiosen und einer immer noch guten Bilanz, in denen nur der Aufstieg fehlte. Aber ganz ehrlich: Das neue Team in einer ruhigen Liga ohne die Aufregung 2016, weckt Neugier. Erst spielen lassen, dann urteilen, ist die Devise. Denn ja, mit ein bisschen Glück könnte es was werden beim EVR.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: