BLM Bayerische Landeszentrale für neue Medien

Innovationen fördern - Wandel mitgestalten
BLM ruft Initiative INNOVATE:MEDIA ins Leben

München (ots) - Multimedia, Crossmedia, Transmedia - die Medienwelt verändert sich rasant. Um die Radio- und Fernsehanbieter bei diesem Wandel zu unterstützen, hat die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) die Initiative INNOVATE:MEDIA ins Leben gerufen, die zu den Medientagen München startet. INNOVATE:MEDIA fördert Innovationen und zeigt, wie sich Medienangebote weiterentwickeln können.

Kern von INNOVATE:MEDIA ist die Überzeugung, dass digitale Innovationen heute nur durch interdisziplinäres Arbeiten möglich sind: Ohne Journalisten gibt es keine Inhalte, ohne Medientechniker keine Produktion und ohne Programmierer keine digitale Umsetzung. INNOVATE:MEDIA bringt alle zusammen. Damit bleibt es nicht nur bei Ideen, sondern es entstehen umsetzbare Innovationen.

INNOVATE:MEDIA besteht aus fünf Teilprojekten, die unterschiedliche Zielgruppen der Medienbranche ansprechen. So soll die Initiative nicht nur dem Nachwuchs nützen, sondern genauso den Redaktionen und der Chefetage.

Der Ort für Medieninnovation wird das media.lab Bayern, das derzeit in Vorbereitung ist. Es bietet Raum, Tools und Produktionsmöglichkeiten für kreative Köpfe. Für Ideen stellt das media.lab Programmierer zur Verfügung. Projektteams in der Phase vor einer Gründung zum Medien-Startup können sich um Stipendien bewerben. Im media.lab soll von Card- und Roboter-Journalismus über mobilen Livestream bis hin zu visuellem Radio ausprobiert werden, was die Medienzukunft bringen könnte.

Ein ähnliches Ziel haben die media.projects. Sie bringen die Innovation ins Lokale. Interdisziplinäre Teams an bayerischen Hochschulen entwickeln Innovationen für lokale Hörfunk- und Fernsehprogramme. Das beste Projekt erhält den mit 3000 Euro dotierten media.projects-Preis.

media.fwd stellt vor, wie innovativ Bayern und Deutschland im Medienbereich bereits sind. In Multimedia-Reportagen erzählen Gründer, Teams und Einzelkämpfer, welche Innovationen sie im Bereich New Media entwickelt - und wie gut sie funktioniert haben. Ob ein neues Storytelling-Tool, erfolgreiches Crowdfunding oder ein Datenjournalismusprojekt: die Werkstattberichte zeigen, was alles in Bereich New Media geht - und was eben auch nicht. Aus diesen Beispielen können dann auch andere Redaktionen für ihre Projekte lernen.

Innovationen brauchen erst einmal eine gute Idee - und die kommt meist dann, wenn man sich mit anderen austauscht. Deshalb fördert INNOVATE:MEDIA auch die Vernetzung von jungen Talenten und Medienprofis. Über media.connect können sich Partner, Mentoren und Ratgeber finden. Im Rahmen der Fachkonferenz media.innovations erfährt die Branche einmal im Jahr, wohin die Reise geht.

BLM-Präsident Siegfried Schneider betont zum Start der Initiative: "Es ist unsere Aufgabe, die Radio- und Fernsehanbieter - insbesondere auch aus dem lokalen Bereich - im Medienwandel zu unterstützen. Mit INNOVATE:MEDIA möchten wir den Medienanbietern Impulse geben und zeigen, wie der Schritt in die digitale Zukunft gelingen kann. Denn im Wettbewerb um Hörer, Zuschauer und Nutzer besteht nur, wer den Wandel selbst mitgestaltet."

Infos zu INNOVATE:MEDIA gibt es während der MEDIENTAGE MÜNCHEN vom 22. - 24. Oktober 2014 am Stand der BLM und auf unserer Website http://www.blm.de/de/aktivitaeten/innovatemedia.cfm

Pressekontakt:

Dr. Wolfgang Flieger
Pressesprecher
Tel.: (089) 638 08-313
wolfgang.flieger@blm.de

Original-Content von: BLM Bayerische Landeszentrale für neue Medien, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BLM Bayerische Landeszentrale für neue Medien

Das könnte Sie auch interessieren: