Münchener Verein Versicherungsgruppe

SAVE THE DATE/Deutsches Assekuranz Pflege Forum 8. Oktober 2015/ Pflege 2017: Perspektiven, Pläne, Positionen

München (ots) - Der Beitragssatz in der sozialen Pflegeversicherung soll laut Wissenschaftlichen Institut der Privaten Krankenkassen bis 2060 auf 5,5 Prozent anwachsen. Die Bevölkerungszahl wird nur noch in den nächsten fünf bis sieben Jahren zunehmen, so die neuesten Berechnungen des Statistischen Bundesamtes. Der Eigenanteil an den Pflegeheimkosten ist in 2015 zwischen 37 und 72 Euro pro Monat - je nach Bundesland und Pflegestufe - stark gestiegen, informierte jüngst der Verband der Privaten Krankenkassen (PKV).

Der Frage, wie es mit der Pflege angesichts dieser Entwicklungen weitergehen kann, widmen sich beim Deutschen Assekuranz Pflege Forum am 8. Oktober 2015 renommierte Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft, wie u.a.:

   - Dr. Volker Leienbach, Verbandsdirektor der PKV
   - K.-Dieter Voß, ehemaliger Vorstand des GKV-Spitzenverbandes und 
     Mitglied des Expertenbeirats zur Ausgestaltung eines neuen 
     Pflegebedürftigkeitsbegriffs
   - Prof. Dr. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler und Wirtschafts- 
     sowie Politikberater
   - Dr. phil. Notker Wolf OSB, Kanzler der Hochschule von St. 
     Anselmo und Abt von St. Anselmo und Abtprimas des gesamten 
     Benediktinerordens
   - Joachim Geiberger, Inhaber und Vorsitzender der MORGEN&MORGEN 
     GmbH
   - Ingo Vogel, Bestsellerautor und Experte für emotionales 
     Verkaufen
   - Dr. Rainer Reitzler, Vorstandsvorsitzender des Münchener Verein. 

Bitte merken Sie sich den Termin bereits vor: München, 8. Oktober 2015, 10 bis ca. 16.30 Uhr.

Details zu der Veranstaltung folgen mit der Einladung in den nächsten Wochen. Interessierte Vermittler und Journalisten können sich bereits online für die Veranstaltung registrieren unter: www.deutsches-assekuranz-pflege-forum.de.

Mit der Veranstaltung knüpft der Münchener Verein an das erste Deutsche Assekuranz Pflege Forum im vergangenen Jahr an, bei dem u.a. Dr. Norbert Blüm und die bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege Melanie Huml als Politikvertreter mit Branchenexperten wie Claus Fussek vor rund 300 Teilnehmern referierten und diskutierten.

Informationen zum Veranstalter Münchener Verein Der Ursprung der Versicherungsgruppe wurzelt in der genossenschaftlichen Idee, eine wirtschaftliche Selbsthilfeeinrichtung für das Handwerk und Gewerbe zu schaffen. So wurde 1922 die Münchener Verein Krankenversicherung a.G. als Versicherungsanstalt des Bayerischen Gewerbebundes gegründet. Heute ist der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit in den Sparten Krankenversicherung, Lebensversicherung und Allgemeine Versicherung aktiv. Auf dem Gebiet der privaten Pflegevorsorge engagiert sich das Unternehmen bereits seit 1986 und baut mit aktuell 12,3% Marktanteil im Neugeschäft der privaten Pflegeversicherung die Position in dem Wachstumssegment mit dem bedarfsorientierten Angebotskonzept der Deutschen PrivatPflege stetig weiter aus. Der Vorsorge- und Pflegespezialist erzielte beim Wettbewerb vom Versicherungsmagazin in Kooperation mit ServiceValue Platz 4 bei der Krankenversicherung der Makler-Champions 2015 und in AssCompact-Trends IV/2014 den 3. Platz in der Pflegeversicherung. Weitere aktuelle Auszeichnungen des Unternehmens sind Platz 1 beim "Deutschen Servicepreis 2015" sowie Platz 1 im Service bei der Studie "Beste Private Krankenkasse" des Deutschen Instituts für Servicequalität (DISQ). Weitere Informationen unter www.muenchener-verein.de

Pressekontakt:

Münchener Verein Versicherungsgruppe
Öffentlichkeitsarbeit
Jana Weisshaupt
Pettenkoferstr. 19
80336 München
Tel: 089/51 52 1154
Fax: 089/51 52 3154
presse@muenchener-verein.de
Original-Content von: Münchener Verein Versicherungsgruppe, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: