Baker Tilly

Bayerisches Wirtschaftsministerium prämiert BAYERNS BEST 50

München (ots) - Auch diesmal waren wirtschaftliche Stabilität und Zukunftsfähigkeit die zentralen Auswahlkriterien beim Wettbewerb BAYERNS BEST 50, bei dem alljährlich die 50 nachhaltig wachstumsstärksten mittelständischen Unternehmen in Bayern ausgezeichnet werden. Die Preisträger 2016 - wiederum allesamt inhabergeführte Unternehmen - wurden heute vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Kaisersaal der Münchner Residenz geehrt. Die entsprechenden Urkunden wurden von Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner an die Vertreter der Siegerunternehmen übergeben. Zudem gab es auch wieder zwei Sonderpreise für herausragendes Ausbildungsengagement. Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Baker Tilly Roelfs zeichnete sich für die Durchführung des Wettbewerbs und als Juror verantwortlich. Ein ausführlicher Bericht steht unter www.bakertilly.de/bb50 zum Download bereit.

Mit der nunmehr 15. Auflage von BAYERNS BEST 50 wurde wieder eindrucksvoll unterstrichen: der bayerische Mittelstand ist ein echter Wachstumsmotor. Entsprechend schwer haben es die bayerischen Unternehmen auch in diesem Jahr wieder den Juroren bei der Bewertung und Auswahl der Sieger gemacht: "Wir sind jedes Jahr aufs Neue von der großen Innovationskraft und Leistungsbereitschaft bayerischer Unternehmer beindruckt. Die besten 50 von ihnen haben wir heute ausgezeichnet", sagt Ilse Aigner, Bayerns Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie. Die Gewinner der diesjährigen Sonderpreise wurden ebenfalls geehrt: die Auto Bierschneider GmbH aus Mühlhausen wurde für die "Höchste Anzahl an Auszubildenden" und die Buchhandlung Rupprecht GmbH aus Vohenstrauß für die "Höchste prozentuale Quote an Auszubildenden" ausgezeichnet.

Hohe Profitabilität, gute Eigenkapitalquote und ausgezeichnete Zukunftsprognose

Die Gewinner sind allesamt inhabergeführte, mittelständische Unternehmen aus allen Umsatz- und Mitarbeiterklassen und repräsentieren sämtliche Regionen Bayerns. Erneut setzen sie sich aus Vertretern von Industrie und Konsum, Dienstleistung sowie Technologie und Medien, aber auch des Handwerks und anderer Branchen zusammen. "BAYERNS BEST 50 sind allesamt Beispiele dafür, wie sich mittelständische Unternehmen den wachsenden Marktherausforderungen erfolgreich stellen können", erklärt Prof. Dr. Edenhofer, einer der Juroren und verantwortlicher Partner für BAYERNS BEST 50 bei Baker Tilly Roelfs: "Vor allem in den 'klassischen Branchen', in denen zum Teil ein wirklich radikales Umdenken und ganz neue Geschäftsmodelle notwendig sind, zeigt sich der Unternehmergeist und der Wille zur Veränderung ganz besonders. Dies ist die Basis für eine positive Aussicht auf weiterhin erfolgreiche Geschäftsentwicklung, sprich Stabilität und Zukunftsfähigkeit. Dies ist auch ablesbar an den von uns beim Auswahlverfahren erhobenen Kennzahlen, wobei wir ganz besonders auf Profitabilität, gute Eigenkapitalquote und die Zukunftsprognose geachtet haben."

Repräsentativer Querschnitt durch den Bayerischen Mittelstand

Auch in diesem Jahr sind wieder sämtliche Unternehmensgrößen, Branchen sowie sämtliche bayerische Regionen unter den Preisträgern vertreten. Die meisten Preisträger kommen mit 42% aus Oberbayern, gefolgt von den Mittelfranken mit 18%. Es folgen Niederbayern (14%), die Oberpfalz (12%) und Oberfranken (8%). Die größte Anzahl der Preisträger sind mit 28% im Bereich Produktions- und Konsumgüter tätig. 26% entfallen die Dienstleistungsunternehmen; 12% stammen aus dem Handwerkssektor.

Aus 2.000 mittelständischen Unternehmen ausgewählt

Zum Wettbewerb eingeladen wurden Unternehmen aus allen Regierungsbezirken und Branchen sowie einem breiten Spektrum an Unternehmensgrößen. Baker Tilly Roelfs hat im Auftrag des Bayerischen Wirtschaftsministeriums die Preisträger des Wettbewerbs BAYERNS BEST 50 und die Preisträger für den Sonderpreis Ausbildung ermittelt. Insgesamt wurden durch Datenbankanalysen und mit Unterstützung von Kammern, Kommunen und Verbänden 2.000 mittelständische Unternehmen recherchiert, welche die Kriterien für eine Teilnahme am Wettbewerb grundsätzlich erfüllen. Diese Unternehmen wurden im Februar 2016 zur Teilnahme an BAYERNS BEST 50 eingeladen.

Pressekontakt:

Frank Schröder
Leiter Marketing & Communications
Tel. +49 211 6901-1200
Frank.Schroeder@bakertilly.de
Original-Content von: Baker Tilly, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Baker Tilly

Das könnte Sie auch interessieren: