Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Pressestimme zu Schwarz-Grün

Frankfurt (ots) - Die Frankfurter Rundschau kommentiert die Koalitionspläne in Baden-Württemberg:

Für die CDU ist Grün-Schwarz ein Bündnis der Angst, denn nichts fürchtet sie mehr als Neuwahlen. Auf der grünen Seite geht der Traum in Erfüllung, endgültig als Partei des saturierten Bürger- und Daimlertums anerkannt zu werden. Selbst bei der zurzeit wichtigsten Frage, dem Flüchtlingsthema, steht Winfried Kretschmann der CDU-Kanzlerin (wenn auch nicht der ganzen CDU) näher als dem grünen Kern seiner Partei. Was bei Grün-Rot noch Reformzüge trug - etwa in der Schulpolitik -, könnte jetzt weitgehend zum Stillstand kommen. Den werden Grüne und CDU sicher routiniert verwalten. Wenn daran etwas historisch ist, dann dies: Die Grünen sind alles, nur keine Alternative mehr.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: