Hochschule Fresenius

Filmprojekt zu Halloween - Studierende der Hochschule Fresenius drehen Zombie-Film für smart Center Frankfurt

Filmprojekt zu Halloween - Studierende der Hochschule Fresenius drehen Zombie-Film für smart Center Frankfurt
Making-of. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/59909 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Hochschule Fresenius/Hochschule Fresenius: Hochschild"

Idstein (ots) - Der Fachbereich Wirtschaft & Medien lehrt seine Studierenden im wahrsten Sinne des Wortes das Fürchten: Im Auftrag von und in Kooperation mit dem smart Center Frankfurt drehten Studierende des Bachelors Medien- und Kommunikationsmanagement unter Leitung von Prof. Dr. Achim Menges einen Werbefilm für den neuen smart fortwo, der sich als Held einer fiktiven Zombie-Apokalypse entpuppt.

Ein junger Mann versucht mit seinem SUV der sich ausbreitenden Zombie-Invasion zu entkommen. Doch die Straßen sind gepflastert von liegengebliebenen Autos, ein Durchkommen scheint unmöglich. Umringt von herannahenden Zombies, rettet dem Protogonisten eine attraktive junge Frau das Leben, indem sie sich mit ihrem wendigen smart einen Weg durch die Autoreihen bahnt und damit einmal mehr die Stadttauglichkeit des Kleinwagens unter Beweis stellt.

Projekte aus und für die Praxis

"Über die Agentur ap2 consulting erreichte uns die Anfrage für das smart Center Frankfurt einen neuen Werbefilm zu drehen. Natürlich haben wir diese tolle Gelegenheit genutzt", so der verantwortliche Dozent und Filmemacher Nils Hachmeister. Mit dem 6. Semester des Bachelors Medien- und Kommunikationsmanagement entwickelte er erste Ideen zu den von smart vorgegebenen Themen, wie Speeddating.

Angelehnt an die zurzeit sehr beliebten Zombie-Serien wie The Walking Dead, Fear the Walking Dead oder Z Nation war ein erstes Konzept schnell erstellt. Nils Hachmeister aber auch der Auftraggeber smart waren begeistert von den Vorschlägen der Studenten: "Und anders als bei der klassischen Heldenstory schlägt am Ende der kleine smart die Zombies in die Flucht", so sagt Michael Demond, Leiter des smart Center in Frankfurt.

Ein passender Drehort war schnell gefunden und so konnten die Dreharbeiten mit Kommilitonen und Lehrende des Fachbereichs Wirtschaft & Medien als Zombie-Statisten kurz darauf beginnen. "Es war zwar eine große Herausforderung, wir haben aber alle viel lernen können. Unsere Studenten konnten so an einem realen Projekt arbeiten und Praxisluft schnuppern. Wir sind dem smart Center Frankfurt für diese Chance sehr dankbar", freut sich Hachmeister. Der fertige Film lief anlässlich zu Halloween am 31. Oktober im smart Center Frankfurt und ist auf dessen Facebook-Seite zu sehen: https://www.facebook.com/frankfurt.smart

Über die Hochschule Fresenius

Die Hochschule Fresenius gehört mit rund 10.000 Studierenden und Berufsfachschülern zu den größten und renommiertesten privaten Hochschulen in Deutschland. 1848 als "Chemisches Laboratorium Fresenius" gegründet und seit 1971 als staatlich anerkannte Fachhochschule in privater Trägerschaft zugelassen, unterhält die Hochschule Fresenius heute Standorte in Idstein, Köln, Hamburg, München, Frankfurt am Main und Berlin sowie Studienzentren in Düsseldorf und Zwickau. 2010 erfolgte die institutionelle Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat. In den Fachbereichen Chemie & Biologie, Gesundheit & Soziales, Wirtschaft & Medien sowie Design können hier Ausbildungs-, Studien- und Weiterbildungsangebote wahrgenommen werden. Neben Bachelor- und Masterprogrammen in Vollzeit bieten die vier Fachbereiche mit ihren sieben Schools auch berufsbegleitende und ausbildungsbegleitende (duale) Studiengänge an.

Die Hochschule Fresenius setzt auf eine enge Einheit von Forschung, Lehre und Praxis und forscht in den Fachbereichen Chemie & Biologie (Institute for Analytical Research), Gesundheit & Soziales (Bewegungslabor), Wirtschaft & Medien (Institut für Gesundheitswirtschaft, Medienmanagement Institut, Institut für Energiewirtschaft) sowie Design. Mehr Informationen unter: www.hs-fresenius.de

Pressekontakt:

Mareike Hochschild
Tel. +49 (0) 61 26 / 93 52-952
mareike.hochschild@hs-fresenius.de
www.hs-fresenius.de
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Hochschule Fresenius

Das könnte Sie auch interessieren: