Nordex SE

EANS-News: Nordex erhält Auftrag für Großprojekt in Schweden

Lieferung von 295 MW für Projekte von Skelleftea Kraft AB

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Unternehmen

Utl.: Lieferung von 295 MW für Projekte von Skelleftea Kraft AB

Norderstedt (euro adhoc) - Nordex hat mit dem öffentlichen Energieversorger Skelleftea Kraft AB, Skelleftea, einen Rahmenvertrag für die Lieferung von insgesamt 118 Anlagen der Baureihe N100/2500 unterzeichnet. Dabei handelt es sich um das Projekt "Blaiken", das mit 250 Megawatt (MW) der größte Windpark Schwedens werden soll, sowie die zwei Vorläuferprojekte "Jokkmokksliden" (25 MW) und "Storliden" (20 MW). Die Standorte befinden sich im Nordschwedischen Bezirk Västerbotten und zeichnen sich durch Windgeschwindigkeiten von mehr als 7 Meter pro Sekunde und Dauerfrostphasen aus. Deshalb liefert Nordex seine Turbinen in der Version "Cold-Climate" und stattet sie mit einem neuartigen Enteisungssystem für die Rotorblätter aus.

Die ersten Anlagen errichtet Nordex bereits im laufenden Jahr, um die beiden kleineren Projekte schon 2011 ans Netz zu bringen. Dann soll der Baustart für das Großprojekt "Blaiken" folgen. Um den Zeitplan zu halten, sind die Bauvorbereitungen für die 100 Errichtungen mittlerweile gestartet worden. Denn Skelleftea Kraft hat sich hohe Ziele gesetzt. Allein die drei jetzt beauftragten Projekte sollen jährlich mehr als 700 GWh "grünen" Strom erzeugen.

"Skelletea Kraft ist für unsere Aktivitäten in Skandinavien ein starker und wichtiger Partner. Zudem zeigt der Auftrag, dass wir unser Produkt gut an die klimatischen Bedingungen in Schweden angepasst haben", so Carsten Pedersen, Vertriebsvorstand der Nordex SE. Das stellen auch die Referenzprojekte unter Beweis, die Nordex über seine Tochtergesellschaft in Schweden errichtet hat. Allein in den letzten beiden Jahren hat die Gruppe Windparks in einem Volumen von mehr als 120 MW im Land ans Netz gebracht.

"Nach einer intensiven Marktanalyse haben wir uns für Nordex als Lieferant entschieden. Ausschlaggebend waren dabei nicht nur Preis und Qualität, sondern auch die Flexibilität, spezielle Lösungen für die Projekte zu entwickeln", sagt Anders Järvelä, stellvertretender Vorsitzender des Bereichs Kraftwerke von Skelleftea Kraft AB.

Die Schwedische Regierung hat ihr Ziele für den Ausbau der Windenergienutzung deutlich erhöht, um die Klimaschutzvorgaben der Europäischen Union zu erfüllen. So sollen Windparks schon im Jahr 2015 mindestens 10.000 GWh Strom einspeisen. Experten erwarten in der gleichen Zeit den Neubau von rund 3.000 MW Erzeugungskapazität, Ende 2009 waren etwa 1.500 MW im Betrieb.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:

Ralf Peters
Head of Corporate Communication
Tel.: +49 (0)40 300 30 15 22
rpeters@nordex-online.com

Branche: Alternativ-Energien
ISIN: DE000A0D6554
WKN: A0D655
Index: TecDAX, CDAX, HDAX, Prime All Share, Technology All Share,
ÖkoDAX
Börsen: Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
Berlin / Freiverkehr
Hamburg / Freiverkehr
Stuttgart / Freiverkehr
Düsseldorf / Freiverkehr
München / Freiverkehr
Original-Content von: Nordex SE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Nordex SE

Das könnte Sie auch interessieren: