neues deutschland

neues deutschland: Dirigent Heinz Fricke gestorben

Berlin (ots) - Der langjährige Generalmusikdirektor der Deutschen Staatsoper in Berlin, Heinz Fricke, ist tot. Fricke, der an der Musikhochschule in Weimar u.a. bei Hermann Abendroth studierte hatte, starb am Montag im Alter von 88 Jahren in Berlin-Buch, wie seine Familie der Tageszeitung "neues deutschland" mitteilte. Der gebürtige Halberstädter war von 1961 bis 1992 künstlerischer Leiter der Staatskapelle Berlin, hatte zuvor das Orchester des Mecklenburgischen Staatstheaters in Schwerin als Nachfolger von Kurt Masur geleitet. Er war auch international gefragt. Noch während seiner Zeit in Berlin leitete er das Orchester der Norske Oper in Oslo. 1992 ging er in die USA und war dort bis 2008 Musikdirektor der Oper in Washington. Fricke, dessen Opernrepertoire 180 Werke umfasst, erhielt den Nationalpreis der DDR und wurde 1999 mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt.

Pressekontakt:

neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1715
Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: neues deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: